1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadtteile
  6. >
  7. 44 Jahre ein großes Herz gezeigt

  8. >

Leitungswechsel im HOT Coerde

44 Jahre ein großes Herz gezeigt

Münster-Coerde

Wie gut, dass es einen Treffpunkt mit engagierten Menschen gibt, die wissen, wo und wie sie am Besten helfen können: das HOT, also das „Haus der Offenen Tür“. Und da gibt es zum 1. September einen Wechsel in der Leitung.

Henriette Wesbuer (M.) freut sich auf den Ruhestand, Lisa Wesbuer freut sich auf ihre neue Aufgabe und Pfarrer Frank Beckmann sieht die HOT-Leitung weiter in guten Händen. Foto: Hubertus Kost

Als Henriette Wesbuer vor 45 Jahren als Berufspraktikantin die Arbeit in der evangelischen Andreas-Kirchengemeinde in Coerde aufnahm, da konnte sie nicht ahnen, dass sich dieser Einstieg zu einer Lebensaufgabe entwickeln würde. Bereits nach einem Jahr wurde sie im „Haus der Offenen Tür“ (HOT) mit neuen Aufgaben betraut, seit 25 leitet sie das Haus, das Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Möglichkeiten zur Entfaltung bietet. In wenigen Tagen geht die gelernte Erzieherin und Diakonin in den Ruhestand.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!