1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Bayerische Stimmung mit zünftiger Kapellen-Musik

  8. >

Fröhlicher Frühschoppen nach der Oktoberfestsause

Bayerische Stimmung mit zünftiger Kapellen-Musik

Münster-Albachten

In Albachten versteht man es zu feiern. Dem zünftigen Oktoberfest am Samstag folgte ein nicht minder zünftiger Frühschoppen im Festzelt.

Von Annegret Lingemann

Fröhlicher Frühschoppen am Sonntagmorgen nach der Oktoberfestsause im Albachtener Festzelt. Foto: Annegret Lingemann

Weder Mecklenbeck veranstaltete in diesem Jahr ein Oktoberfest noch die Stadt Münster. Nicht einmal in München hat es stattgefunden, aber in Albachten. Der Bayrische Defiliermarsch klang authentisch beim Frühschoppen am Sonntagmorgen. Dabei sind die zehn Musiker der „Neuen Stiegewaldkapelle“ mitnichten waschechte Bayern. Sie kommen alle aus dem Münsterland, sehen aber in ihren Lederhosen urbayrisch aus und hören sich zumindest musikalisch ebenso an.

Sie sorgten für die gemütliche Frühschoppen-Atmosphäre in dem großen Festzelt, in dem wenige Stunden zuvor die Oktoberfestsause stattgefunden hatte. Wo ein ausgelassenes Party-Volk auf den Tischen getanzt hatte, stand nun auch eine kleine wackelnde Hüpfburg, um auch den Jüngsten „Spaß an der Freud“ zu vermitteln. Die Mitglieder des Spielmannszugs sind zwischen sieben und 80 Jahre alt. 50 von ihnen sind aktiv. „Alle haben an einem Strang gezogen und bei diesem Fest mitgeholfen. Das Fest war entspannt und fröhlich und ein voller Erfolg!“, freute sich Vorstandsmitglied und Tambomajorin Agnes Haucke.

Startseite
ANZEIGE