1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Die 100er-Marke ist wieder geknackt

  8. >

Fußballcamp des SV Concordia

Die 100er-Marke ist wieder geknackt

Münster-Albachten

Morgens Training, nachmittags Turniere: 45 Mädchen und Jungen nehmen zum Abschluss der Schulsommerferien am zweiten Fußballsommercamp des SV Concordia Albachten teil.

Von Thomas Schubert

45 Nachwuchskicker im Alter von sechs bis elf Jahren nehmen am Fußballcamp teil, das der SV Concordia zum Abschluss der Sommerferien auf der Vereinsanlage an der Hohen Geist veranstaltet. Foto: sch

Auch in der letzten Woche der Sommerferien können sich die Verantwortlichen des Sportvereins Concordia Albachten über mangelnden Zuspruch bei ihrem Fußballferiencamp nicht beklagen: Nahmen in der ersten Ferienwoche 55 Mädchen und Jungen am Camp teil, so sind es in dieser Woche noch einmal 45 Kinder. „Wir haben die 100er-Marke wieder geknackt“, freut sich Concordias Jugendobmann Tobias Thier über die Resonanz. Das sei im vergangenen Jahr coronabedingt nämlich nicht der Fall gewesen.

Geboten wird den Nachwuchskickern im Alter von sechs bis elf Jahren das Programm, das auch schon in der ersten Ferienwoche alle begeisterte: Aufgeteilt in vier altersgerechte Gruppen nutzen die Youngster die Vormittage, um beim Training ihre Fähigkeiten im Umgang mit dem runden Leder zu vervollkommnen. Es wird das Dribbeln eingeübt, das Toreschießen trainiert und vieles andere mehr. Zwölf ausgebildete Trainerinnen und Trainer unter Thiers Leitungen stehen mit praktischen Tipps und gezielten Übungen zur Verfügung.

Film- und Videonachmittag zum Abschluss

Nach dem Verzehr des angelieferten Mittagessens stehen zur Umsetzung des am Vormittag Erlernten stets Turniere auf dem Programm. Zum Abschluss der Woche soll es am Freitag noch einen Film- und Videonachmittag mit den Eltern geben.

Bislang findet das Fußballferiencamp ab 9.30 Uhr statt. Gut möglich ist, dass es bei Neuauflagen demnächst schon früher zur Sache geht: „Wir überlegen, ob wir vielleicht schon um 8 Uhr anfangen können“, sagt Jugendobmann Tobias Thier.

Startseite