1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Frauengemeinschaft St. Ludgerus tagte im Haus der Begegnung

  8. >

Jahresversammlung

Frauengemeinschaft St. Ludgerus tagte im Haus der Begegnung

Münster-Albachten

Die katholische Frauengemeinschaft St. Ludgerus konnte nach längerer Corona-Pause endlich wieder tagen. Allerdings nicht im Pfarrzentrum, sondern im Haus der Begegnung.

Das Leitungsteam der Frauengemeinschaft, hier mit den geehrten Mitgliedern, freute sich, dass es nach über zweijähriger Zwangspause wieder eine kfd-Versammlung geben konnte. Foto: kfd

Nach mehr als zwei Jahren Corona-Pause konnte die Jahresversammlung der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) St. Ludgerus jetzt wieder stattfinden, pandemiebedingt allerdings im Haus der Begegnung. Dabei wurden vier der acht Mitglieder des Führungsteams im Amt bestätigt.

Im Jahresbericht für den Zeitraum 2020 bis 2022 stellte Annelie Schulting nach kfd-Angaben fest, dass aufgrund der Pandemie viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten, dennoch sei es dem Organisationsteam gelungen, einige Angebote zu verwirklichen.

So zum Beispiel eine Wanderung durch die Baumberge, eine alternative Maiandacht am Bildstock auf der Öku-Wiese, eine Führung durch den Garten des Kapuzinerklosters, oder eine außergewöhnliche Adventskalenderaktion. Und im Jubiläumsjahr 2020 (120 Jahre Frauengemeinschaft in Albachten) wurde allen 241 Mitgliedern ein Geschenk ins Haus gebracht, da eine Feier nicht möglich war.

Highlights trotz der Pandemie

Karin Schlieker, eine der Organisatorinnen des 2017 von der kfd ins Leben gerufenen „Küken-Treffs“, stellte einige Highlights vor, die trotz der Pandemie stattgefunden hatten, wie den Nikolausbesuch im Pfarrheim oder einen Laternenumzug mit Blaskapelle, Kakao und Brezeln für die „Küken“ mit Familien. In diesem Zusammenhang ist am 19. Juni ein Sommerfest für Jung und Alt unter dem Motto „kfd meets Küken“ geplant.

Besonders geehrt wurde das Mitglied Mechthild Kreilkamp, die – wie berichtet – für den Begräbnisdienst in der Pfarrei St. Ludger beauftragt wurde.

Bei den alle zwei Jahre stattfindenden Wahlen wurden laut kfd-Mitteilung jeweils vier der acht Mitglieder des Leitungsteams für weitere vier Jahre gewählt: Birgit Winterhoff, Birgit van der Kolk, Gisela Holstiege und Angelika Surmann stellten sich zur Wiederwahl und wurden mit jeweils einer Enthaltung wiedergewählt.

Neu ins Team gewählt wurde Anke Eggelsmann, die die Aufgabe als Kassiererin von Annelie Beckmann übernehmen wird. Birgit Winterhoff als Teamsprecherin dankte Letztgenannter für die „sehr sorgfältige Ausübung“ des Amtes. Weiterhin im Team sind Annelen Schulting, Kathrin Heine und Dorothee Schlamann.

Startseite
ANZEIGE