Kommunalpolitiker machen sich für Radweg entlang der L 551 stark

Mehr Sicherheit für „Leezenritter“

Münster-Albachten

Der vielbefahrenen Landesstraße 551, die von Albachten nach Bösensell führt, fehlt noch immer ein Radweg. Politiker in Münsters Westen wollen das nun möglichst bald geändert wissen.

Von Thomas Schubert

Kein Schutz: Wer als Radfahrer auf der L 551 zwischen Albachten und Bösensell unterwegs ist, der muss notgedrungen mit dem schmalen Seitenstreifen Vorlieb nehmen. Foto: CDU Senden

Es ist ärgerlich: Wer per Rad von Albachten nach Bösensell oder in Gegenrichtung fahren will, dem fehlt entlang der Landesstraße 551 schon seit Langem ein sicherer Radweg. „Leezenritter“ sind gezwungen, den ungeschützten schmalen Seitenstreifen zu nutzen, was keineswegs ungefährlich ist. Immerhin handelt es sich bei der L 551 um eine stark frequentierte Verkehrsader. Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, dass sich nicht nur in Münsters Westen Kommunalpolitiker dafür stark machen, möglichst bald einen Radweg zu bauen – allen voran die CDU.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!