1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Mehr Zusammenarbeit wird angestrebt

  8. >

Kameradschaft St. Michael

Mehr Zusammenarbeit wird angestrebt

Münster-Albachten

In der Mitgliederversammlung der Kameradschaft St. Michael im Haus der Begegnung regte der Vorsitzende Thorsten Kähler an, dass der Verein sich künftig stärker am kulturellen und gesellschaftlichen Leben in Albachten beteiligen soll.

Von Hubertus Kost

Die Kameradschaft St. Michael will das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Albachten mitgestalten. Foto: hko

Die Kameradschaft St. Michael strebt mehr Zusammenarbeit mit anderen Vereinen in Albachten an und will das kulturelle und gesellschaftliche Leben in dem Stadtteil mitgestalten. „Wir wollen damit auch unserer Verbundenheit mit Albachten deutlich machen,“ betonte der Vorsitzende der Kameradschaft, Thorsten Kähler, in der Mitgliederversammlung im Haus der Begegnung. Die Kameradschaft komme zwar aus der Traditionspflege und lege darauf großen Wert. „Wir sind aber kein Verein von Traditionalisten,“ sagte Kähler.

Auch junge Menschen sollen Gelegenheit erhalten, sich über die Kameradschaft zu informieren. Als Beispiel nannte der Konteradmiral a. D. den alljährlichen Volkstrauertag – in diesem Jahr war das der 14. November – , an dem der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht wird.

Besonders an diesem Gedenktag sollten junge Menschen nicht nur angesprochen werden, sondern auch zu Wort kommen. Die Kameradschaft St. Michael überlegt, wie der Gedenkstunde, die von Albachtener Vereinen gestaltet wird, ein mehr ziviler Charakter gegeben werden kann.

2600 Euro für die Kriegsgräberfürsorge

Bei der gerade zu Ende gegangenen Haussammlung zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge kamen in Albachten 2600 Euro zusammen. Die Kameradschaft, zu der 70 Mitglieder gehören, musste dabei häufig Fragen zum Zweck der Sammlung beantworten. „Das haben wir gern gemacht und dabei auch über die Arbeit des Volksbundes informiert“, sagte Thorsten Kähler.

Im nächsten Jahr hat die Kameradschaft St. Michael – nach coronabedingten Absagen – wieder Veranstaltungen geplant, darunter eine Rad- und Kutschfahrt, einen Besuch der Gemeinde Saerbeck und eine Tour zum Natur-Lehrpfad in der Hohen Ward.

Startseite
ANZEIGE