1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Neue Sänger sind stets willkommen

  8. >

MGV 1968 Albachten hat die Proben wieder aufgenommen

Neue Sänger sind stets willkommen

Münster-Albachten

Nach coronabedingter Zwangspause geht es beim MGV 1968 Albachten sangeskräftig weiter. Vielleicht steht schon bald wieder ein Auftritt an.

Von Claus Röttig

Sie singen wieder: Der MGV 1968 Albachten hat nicht nur nach eineinhalb Jahren wieder mit den Proben begonnen, sondern der Vorstand hat auch trickreich die Zeit überbrückt und den Verein immer wieder in Erinnerung gerufen. Foto: cro

Die Handgriffe sitzen noch: Die Stühle werden im Halbkreis aufgebaut. Die Hülle vom Klavier muss abgezogen und verstaut werden, und die Noten werden durchsucht. Der Männergesangverein 1968 Albachten hat den Probenbetrieb wieder aufgenommen. Auch die ersten Stimmübungen sind von Erfolg gekrönt: „Dabei mussten wir durch die Pandemie rund eineinhalb Jahre auf die Chorprobe verzichten“, so der Vorsitzende der Sänger, Jürgen Holstiege.

Doch scheinbar hat der MGV die Zwangspause gut überstanden. Das liegt nicht nur an der hohen Motivation der Mitglieder, sondern auch an der trickreichen Vorstandsarbeit. „Als wir den Probenbetrieb einstellen mussten, haben wir uns überlegt, wie der Zusammenhalt gefördert werden kann“, so Holstiege. „Jede Woche genau zur Zeit der Probe gab es einen Newsletter, in dem alles Mögliche besprochen wurde.“

Chorprobe per Skype funktionierte nicht

Man habe Diaschauen von vergangenen Ausflügen herumgeschickt, sogar miteinander videotelefoniert. „Wir haben auch versucht, per Skype eine Chorprobe abzuhalten, aber das funktioniert gar nicht“, erinnert sich Holstiege grinsend.

Ein besonderes Highlight waren allerdings die Gutscheine. „Wir haben rund acht Gutscheine an die Mitglieder während dieser Onlinetreffen verschickt. Die konnten bei den Geschäften im Stadtteil eingelöst werden“, so der Vorsitzende. Mal ein Stück Seife, Honig, Brötchen oder Eis, so habe man immer wieder den Chor in Erinnerung gerufen. „Das ist auch gut angekommen, und mancher hat Läden entdeckt, die er zuvor noch gar nicht kannte.“

Niemand ist während der Pandemie ausgestiegen

Nun sind alle wieder zusammen. „Das macht mich wirklich stolz: Niemand ist während der Pandemie ausgestiegen“, verrät der Vorsitzende. Jetzt soll es wieder in die sprichwörtlichen „Vollen“ gehen, so lange es denn geht und natürlich auch unter den bekannten 3G-Regeln. „Was das Programm angeht, müssen wir allerdings schauen, wie sich die Situation entwickelt.“ Vielleicht sei sogar der ein oder andere Auftritt möglich. „Dafür suchen wir natürlich Mitstreiter: Es kommt dabei nicht nur auf das Singen an, sondern auch auf die Geselligkeit.“ Denn jeder werde mit offenen Armen aufgenommen, niemand bleibe außen vor. „Das haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, und das bleibt auch so“, hebt Holstiege deutlich hervor.

Die Proben des MGV 1968 Albachten finden wöchentlich dienstags ab 19.30 Uhr im „Haus der Begegnung“ (Hohe Geist 8) statt.

Startseite