1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Peter Schell jetzt an der Vereinsspitze

  8. >

Tennisclub Albachten

Peter Schell jetzt an der Vereinsspitze

Münster-Albachten

Mit einem neuen Führungsduo geht der Albachtener Tennisclub in die kommenden Jahre. Der neue Vorsitzende war bisher Sportwart, der neue Geschäftsführer übernimmt erstmals ein Ehrenamt im Vorstand.

Von Thomas Schubert

VoDie Mitglieder des alten und des neuen TCA-Vorstands (v.l.): Willi Heissen, Oliver Himmelmann, Marc Nosthoff-Horstmann, Christiane Grote, Rüdiger Kock, Vrushali Hadlich und Peter Schell Foto:

Der Tennisclub Albachten (TCA) hat einen neuen Vorsitzenden: Bei der Mitgliederversammlung im Vereinsheim an der Steinbrede wurde Peter Schell zum Mann an der Spitze gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Christiane Grote an. Auch auf dem Posten des Geschäftsführers gibt es einen Wechsel. Marc Nosthoff-Horstmann übernimmt ihn von Willi Heissen.

Nach Angaben der Tennisfreunde haben Grote und Heissen den TCA ehrenamtlich sechs Jahre lang erfolgreich und engagiert geführt. „Beide habe den Verein in einer schwierigen Lage übernommen und hervorragend geleitet“, wird dem ausgeschiedenen Führungsduo attestiert.

Der neue Vorsitzende Peter Schell ist seit vier Jahren als Sportwart im Verein tätig und betreut darüber hinaus als Mannschaftsführer das Breitensport-Team der Herren. Marc Nosthoff-Horstmann wiederum tritt erstmals zu einem Ehrenamt im Vereinsvorstand an.

Im Zuge der Vorstandswahlen, die allesamt einstimmig erfolgten, wurde Rüdiger Kock im Amt des Schatzmeisters bestätigt. Er werde somit „auch weiterhin die finanziellen Geschicke des Vereins erfolgreich, transparent und wie immer gründlich leiten“, heißt es.

Den Posten des Sportwarts, den bislang Peter Schell innehatte, übernimmt nun Oliver Himmelmann. Er sei Trainer einer Tennisschule, bestens für das Amt geeignet und habe in der Vergangenheit schon tolle Arbeite im Vorstand geleistet, so die Mitteilung des TCA. Darüber hinaus wurde Vrushali Hadlich erneut zur Jugendwartin gewählt. In den vergangenen Jahren habe sie die Jugendarbeit des Vereins sehr erfolgreich geleitet und als Corona-Schutzbeauftragte mit viel Engagement ein sicheres Konzept auf der Vereinsanlage umgesetzt.

Startseite