1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Platzverweis gegen "Draußen!"-Verkäufer zurückgenommen

  8. >

Edeka in Albachten

Platzverweis gegen "Draußen!"-Verkäufer zurückgenommen

Münster-Albachten

Kehrtwende in Albachten: Der Filialleiter des Edeka-Marktes hat den Platzverweis gegen einen Klarinettenspieler und Verkäufer des Straßenmagazins „Draußen!“ zurückgenommen.

Von Thomas Schubert

Der Leiter der Edeka-Filiale in Albachten hat den Platzverweis gegen einen Klarinettenspieler zurückgenommen. Foto: Thomas Schubert

Kehrtwende: Der junge Mann, der als Klarinettenspieler und Verkäufer des Straßenmagazins „Draußen!“ am Donnerstag – wie berichtet – vom Parkplatz des Albachtener Edeka-Marktes verwiesen wurde, darf sich dort künftig wieder aufhalten. Das hob im Gespräch mit unserer Zeitung Marktbetreiber Marcel Krause hervor.

Er hatte gestern Besuch von Niklas Brandt bekommen. Der Sozialarbeiter und Mitarbeiter des Straßenmagazins einigte sich mit Krause auf eine Rücknahme des Platzverweises für den jungen Mann. Laut Krause darf sich dieser künftig zwar nicht am Eingang, aber im Bereich der Einkaufskörbe aufhalten und dort das Straßenmagazin verkaufen.

Viele Reaktionen auf Vorfall in Albachten

Nach unserem Bericht über den Vorfall hatten sich mehrere Leser gemeldet und ihren Unmut über den Platzverweis des Mannes zum Ausdruck gebracht. Auf der Facebook-Seite unserer Zeitung gab es weit über 50 Kommentare, in denen zum großen Teil Kritik am Verhalten der Edeka-Marktbetreiber zum Ausdruck gebracht wurde.

Startseite
ANZEIGE