1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Satirische Sahneschnittchen und sinnfreier Quatsch mit Sauce

  8. >

Albachtener Kulturfreitag mit den „Bullemännern“

Satirische Sahneschnittchen und sinnfreier Quatsch mit Sauce

Münster-Albachten

Kabarett vom Feinsten: Das soll es am 25. Februar im „Haus der Begegnung“ geben. Die „Bullemänner“ sind dann dort zu Gast.

Sind am 25. Februar im Rahmen des Albachtener Kulturfreitags im „Haus der Begegnung“ auf der Bühne: die „Bullemänner“. Foto: Inka Vogel

Das bekannte Kabarett-Duo „Die Bullemänner“ ist am 25. Februar um 20 Uhr im Rahmen des Albachtener Kulturfreitags im „Haus der Begegnung“ (Hohe Geist 8) zu Gast. Augustin Upmann und Heinz Weißenberg, mit ihrer Klavierbegleiterin Svetlana Svoroba, präsentieren dabei laut einer Mitteilung des Vereins „Musik-Kultur Albachten“ ihr Programm „Muffensausen“ – ein Mix aus Musik, Comedy, Kabarett und Theater.

Versprochen werden zarte Filetspitzen, deftige Hausmannskost, satirische Sahneschnittchen und sinnfreier Quatsch mit Sauce: „Kabarett, das abwechslungsreich, prall und saukomisch daherkommt.“ Obwohl der Saal im „Haus der Begegnung“ 340 Sitzplätze hat, ist an diesem Abend die Zuschauerzahl coronabedingt auf 150 Personen beschränkt, und es gelten die Regelungen der Coronaschutzverordnung.

Karten für den Abend mit den „Bullemännern“ sind zum Preis von 22 Euro in der Albachtener Drogerie Jentschura (Dülmener Straße 33, 02536/9357) sowie via Internet (www.localticketing.de) erhältlich.

Im Rahmen des „Albachtener Kulturfreitags“ ist am 29. April dann als nächstes Highlight die „Brassband Westfalen“ im „Haus der Begegnung“ zu Gast.

Startseite
ANZEIGE