1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Spendenaktion für die Lebensmitteltafel

  8. >

Roxeler Kreuzbundgruppe trifft sich derzeit in Albachten

Spendenaktion für die Lebensmitteltafel

Münster-West

Da das Roxeler Pfarrheim derzeit saniert wird, ist die dort beheimatete Kreuzbundgruppe ins Albachtener Pfarrheim umgezogen. Dort rief sie eine erfolgreiche Spendenaktion für die örtliche Lebensmitteltafel ins Leben.

Als Vertreter der Kreuzbunds übergaben Werner Terbrack (l.) und Gruppenleiter Dieter Babetzky (3.v.l.) Peter Duschicka von der Tafel und Pater Tom (r.) von der Kirchengemeinde die Spende. Foto: Kreuzbund

Die Kreuzbundgruppe St. Pantaleon Roxel trifft sich schon seit einigen Monaten vorübergehend im Albachtener Pfarrheim St. Ludgerus. Dort ist auch die Lebensmitteltafel der Gemeindecaritas beheimatet. Von deren Mitarbeitern erfuhren die Besucher der Kreuzbundgruppe, dass die Spenden für die Tafel deutlich zurückgehen und dass man sich deshalb über jede Form von Spenden freuen würde.

„Nun könnten auch viele suchtkranke Menschen von Zeiten in ihrem Leben berichten, in denen es ihnen nicht so gut ging und sie auf Hilfe angewiesen waren. Das ist in den meisten Fällen mit dem Abschied vom Alkohol vorbei – aber wer so etwas mal erlebt hat, der vergisst es nicht“, heißt es in einer Mitteilung der Kreuzbundgruppe. Diese kam daher auf die Idee, die Tafel durch eine Spende zu unterstützen.

Spende von 1750 Euro

Es wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Innerhalb von zwei Wochen spendeten die Kreuzbündler aus ihren privaten Portemonnaies den stolzen Betrag von 1750 Euro. Ein symbolische Scheck über diese Summe wurde den Ehrenamtlichen der Tafel übergeben.

Die Tafel der Gemeindecaritas St. Ludgerus Albachten ist eine Lebensmittelausgabestelle. Sie arbeitet mit der Sendener Tafel zusammen. In Albachten werden 40 Haushalte mit rund 200 Personen unterstützt. Die Tafel ist dabei auf Spenden, auch von Privatleuten, angewiesen.

Die Kreuzbundgruppe St. Pantaleon gibt es in Roxel – wie berichtet – seit mehr als 30 Jahren. Bei ihr treffen sich jeden Montag rund 20 Personen, um sich in der Gestaltung eines alkoholfreien Lebens zu unterstützen.

Startseite