1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Albachten
  6. >
  7. Von Pandemien im Münsterland und anderswo

  8. >

Albachtener Bücher-Plausch

Von Pandemien im Münsterland und anderswo

Münster-Albachten

„Pest und Cholera – Pandemien im Münsterland und anderswo“ – so lautete das Thema im Albachtener Bücher-Plausch auf der Terrasse Timm. Was folgte, war ein anschaulicher Vortrag.

Volkskundler Rüdiger Vierhaus referierte beim Bücher-Plausch. Foto: PD

Im Albachtener Bücher-Plausch auf der Terrasse Timm war jetzt das Thema „Pest und Cholera – Pandemien im Münsterland und anderswo“. Mit dem Archäologen und Volkskundler Rüdiger Vierhaus hatten die Veranstalterinnen Andrea Timm und Renate Rave-Schneider laut einer Pressemitteilung einen kompetenten Referenten eingeladen, der seinen detaillierten  Vortrag durch einige Bild-Dokumente wie das Pestkreuz aus dem Dom oder die damals übliche Pestmaske anschaulich machen konnte.

Ausführlich berichtete er von den verschiedenen Pestarten, beginnend mit der justitianischen Pest, vom Empfinden und den großen Ängsten der Bevölkerung im Mittelalter, von der Pestbekämpfung und den Irrwegen, dabei etwa als Gegenmaßnahme Messen zu zelebrieren. Auch das Thema Lepra kam nicht zu kurz.

Nach einer Diskussion las Renate Rave-Schneider ein Kapitel über Diphterie aus dem Buch von Ines Thorn „Die Buchhändlerin“, Andrea Timm schilderte den Inhalt des Buches „Die Stadt der Blinden“ von José Saramago. Mit Hinweisen auf die Bücher auf dem Büchertisch und einem Flyer für jeden klang der Bücher-Plausch aus.

Startseite