1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. 412 Kilometer für einen guten Zweck

  8. >

Nikolauslauf bei Grün-Weiß Amelsbüren

412 Kilometer für einen guten Zweck

Münster-Amelsbüren

Der beste Läufer hat 25 Kilometer zurückgelegt: Die erste Herren-Fußballmannschaft von Grün-Weiß Amelsbüren hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um Spenden für die Königskinder zu sammeln.

Spendenübergabe mit (v.l.) Christian Schliephorst von der Stiftung „Fußballfans gegen Krebs“, Katrin Beerwerth (Königskinder) sowie Daniel Hänzelmann, Max Deiters und Lukas Wünnemann. Foto: GWA

Der Nikolauslauf der ersten Herrenmannschaft von Grün-Weiß Amelsbüren (GWA) hat zum zweiten Mal statt gefunden. Im vergangenen Jahr kamen dabei 4000 Euro für einen guten Zweck zusammen – eine ganze Menge also. Dennoch konnte dieser Betrag in diesem Jahr sogar noch übertroffen werden.

Im Vorfeld musste sich jeder Läufer mindestens fünf Sponsoren suchen. Diese Sponsoren haben einen Betrag an den jeweiligen Läufer pro Kilometer gegeben. Insgesamt sind 35 Personen gelaufen. Davon 26 Spieler der ersten Herrenmannschaft und zwei Trainer. Weitere sieben Personen haben sich der Aktion angeschlossen und hatten sich ebenfalls Sponsoren gesucht.

Insgesamt wurden 412 Kilometer ge- und eine Summe von 6200 Euro erlaufen. Bester Läufer war der stellvertretende Kapitän Lukas Keeren mit 25 Kilometern. Auf Platz 2 folgt Spieler Marius Klönne mit 21 Kilometern und Luca Zuch mit 20 Kilometern.

Unterstützung für den Verein Königskinder

Von diesem Einsatz profitiert der Verein Königskinder. Die pädagogische Leiterin Katrin Beerwerth freut sich sehr: „Da nur ein Teil unserer Arbeit refinanziert wird, bedanken wir uns bei allen Akteuren rund um den Sponsorenlauf!“

Die Königskinder begleiten Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen. Angebote wie die Geschwistergruppe, das Väter- und Familientreffen, das Mütterfrühstück oder auch die Trauerangebote werden durch die Spende unterstützt.

Startseite
ANZEIGE