1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. AWM: „Neuer Recyclinghof an einem neuen Standort“

  8. >

Stellungnahme zur Debatte

AWM: „Neuer Recyclinghof an einem neuen Standort“

Münster-Hiltrup/Amelsbüren

Wohin mit dem Müll? In Hiltrup wird über einen neuen Recyclinghof debattiert. Doch wie stehen die Abfallwirtschaftsbetriebe dazu?

Der Recyclinghof in Hiltrup Foto: Michael Grottendieck (Archivbild)

Bereits im vergangenen Jahr haben die Hiltruper und Amelsbürener Sozialdemokraten die Forderung nach einem neuen Recyclinghof für Hiltrup und Amelsbüren geäußert. Die SPD hatte die Überprüfung des bisherigen Standorts an der Glasuritstraße beantragt.

Jetzt liegt eine Stellungnahme der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) vor. Der Betriebsleiter der AWM, Patrick Hasenkamp, erklärt, dass der derzeitige Recyclinghof aufgrund der Größe und Lage nicht den Anforderungen entspreche: „Es ist daher erforderlich, an einem neuen Standort einen neuen Recyclinghof für den Stadtteil Hiltrup zu errichten.“

Verkehrschaos am Recyclinghof

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Simon Kerkhoff erklärt mit Blick auf das Verkehrschaos, das immer wieder am Recyclinghof an der Glasuritstraße entsteht: „Der Hof ist schlicht zu klein und da eine Linksabbiegerspur und der Raum für Rückstau fehlen, bilden sich immer wieder lange Schlangen, die den Verkehr behindern.“ Die AWM wollen bis Ende 2021 das bestehende Recyclinghofkonzept überarbeiten.

Startseite