1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. Anlieger der Pater-Kolbe-Straße: „Vertreter des Tiefbauamtes waren nie da“

  8. >

Baustelle zehrt an den Nerven

Anlieger der Pater-Kolbe-Straße: „Vertreter des Tiefbauamtes waren nie da“

Münster-Amelsbüren

Seit Mitte November 2020 ist die Pater-Kolbe-Straße eine Dauerbaustelle. Das zehrt an den Nerven. Selbst die langmütigsten Anlieger vermissen im Umgang etwas vom städtischen Tiefbauamt.

Von Michael Grottendieck

Derzeit werden weiterhin Hausanschlüsse mit der neu verlegten Wasserleitung an der Pater-Kolbe-Straße verbunden. Foto: gro

Münster-AmelsbürenMittlerweile sind es genau 15 Monate. Mitte November 2020 begannen die Bauarbeiten an der Pater-Kolbe-Straße. Die Anwohner, die im vorderen Bereich in der Nähe der Straße Zum Häpper wohnen, haben seitdem jeden Tag Baustellenlärm vor ihrer Haustür. In Höhe der Turnhalle werden Baumaterialien zwischengelagert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE