1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. Discounter hält sich bedeckt

  8. >

Einzelhandel im Ortskern Amelsbüren

Discounter hält sich bedeckt

Münster-Amelsbüren

Im Ortskern Amelsbüren schließt die K+K-Filiale zum 1. Oktober. Zeichnet sich ein weiterer Leerstand ab? Die Gerüchteküche weiß schon mehr. Ein Lebensmittel-Discounter, dessen Name immer wieder fällt, hält sich allerdings bedeckt, was die eigenen möglichen Ambitionen anbelangt.

Von Michael Grottendieck

Leerstand gibt es im Ortskern Amelsbüren seit längerem. Foto: Grottendieck

Es ist ein zähes Ringen: Die Deutsche Post hält bislang vergeblich nach einem geeigneten Partner für den Betrieb einer Postfiliale in Amelsbüren Ausschau. Die Lage scheint ähnlich verzickt zu sein wie im Stadtteil Roxel.

Sollte die Suche erfolglos bleiben, denkt die die Post über eine Interimslösung nach. Das heißt: Sie eröffnet mit einer Tochtergesellschaft eine eigene Postfiliale. „Das ist immer nur die zweitbeste Lösung“, erklärt Unternehmenssprecher Rainer Ernzer. Kunden müssten mit eingeschränkten Öffnungszeiten (zwei bis drei Stunden täglich) rechnen. „Auch müssten wir erst Räumlichkeiten finden“, so Ernzer.

Ein Dementi sieht anders aus

Die Ankündigung von Klaas und Kock, die eigene Filiale im Ortskern bereits zum 1. Oktober zu schließen, wird allgemein mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Zugleich wurde die Gerüchteküche befeuert. Auf Anfrage unserer Zeitung erklärt die Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount allerdings, zum jetzigen Zeitpunkt nichts zu einer Neueröffnung am Standort Amelsbüren sagen zu können.

Interpretiert man diese Aussage positiv, lässt sich festhalten: Ein Dementi sieht anders aus.

Startseite
ANZEIGE