1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. Ein Kabel im Erdboden reicht nicht

  8. >

Zum aktuellen Stand des Glasfaserausbaus in Amelsbüren

Ein Kabel im Erdboden reicht nicht

Münster-Amelsbüren

Seit nahezu einem Jahr werden in Amelsbüren Gehwege aufgerissen um Kabel für den Glasfaseranschluss zu verlegen. Die Stadtwerke geben im Gespräch mit unserer Zeitung einen Zwischenbericht über den Stand der Arbeiten.

Von Michael Grottendieck

Während entlang der Davertstraße Bagger im Einsatz sind und echte Handarbeit mit dem Spaten notwendig ist, müssen zeitgleich in der Schaltzentrale des Amelsbürener Glasfasernetzes die feinen Glasfasern verknüpft werden. Foto: Grottendieck

Das schnelle Internet muss irgendwie ins Davertdorf kommen. Und dann weiter in die Haushalte gelangen, die es bestellt haben. Es sind zwei Großbaustellen, an denen die Stadtwerke derzeit mit Hochdruck arbeiten. Sie könnten unterschiedlicher nicht sei. „Das Kabel im Erdboden allein bringt noch kein Internet“, erläutert Stadtwerke-Sprecherin Lisa Schmees.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!