1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. Erster Bauabschnitt macht Fortschritte

  8. >

Kanalarbeiten an der Pater-Kolbe-Straße

Erster Bauabschnitt macht Fortschritte

Münster-Amelsbüren

Die Mega-Baustelle auf der Pater-Kolbe-Straße macht langsam Fortschritte. Das Amt für Mobilität und Tiefbau erneuert seit November des vergangenen Jahres Regenwasserkanäle und Hausanschlussleitungen. Bis zum Frühjahr 2022 soll es mindestens noch dauern.

mlü

Insgesamt 18 Monate sollen die Kanalarbeiten an der Pater-Kolbe-Straße dauern. Ein Abschnitt steht bald vor der Fertigstellung. Foto: mlü

Bis dahin bleibt es bei der abschnittweise wandernden halbseitigen Sperrung der Fahrbahn. Doch immerhin biegt jetzt der erste Bauabschnitt langsam auf die Zielgerade ein. Im Bereich Marsweg bis Friedlandstraße könne bald damit begonnen werden, die Straße wiederherzustellen, heißt es auf Anfrage aus dem Tiefbauamt. Anschließend werde der zweite Bauabschnitt bis zur Langen Kuhle in Angriff genommen.

Straßenschäden durch Stadtbusse

Bereits vor drei Jahren zeigte sich an der Pater-Kolbe-Straße, was schwere Gelenkbusse auf einer Straße anrichten können, die nicht für größere Lasten ausgelegt war. Im Zuge der Bauarbeiten soll die Straße nun allerdings vor allem in den Haltestellebereichen so ertüchtigt werden, dass sie den schweren Stadtbussen „mindestens 20 Jahre“ lang trotzen kann, erteilt das Tiefbauamt Auskunft.

Startseite
ANZEIGE