1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. Mehr Licht würde den Schulweg sicherer machen

  8. >

Defizite an der Davertstraße

Mehr Licht würde den Schulweg sicherer machen

Münster-Amelsbüren

Auch wenn es nicht billig ist, setzt sich Ratsherr Stefan Weber dafür ein, dass der Fuß- und Radweg an der Davertstraße bei Dunkelheit beleuchtet wird.

Entlang der Davertstraße ab Ortsausgang in Richtung Dortmund-Ems-Kanal fehle vielen Bürgern eine Beleuchtung, schreibt Ratsherr Stefan Weber in einer Pressemitteilung  Foto: www.imago-images.de (Symbolfoto)

Auch wenn es nicht billig ist, setzt sich Ratsherr Stefan Weber dafür ein, dass der Fuß- und Radweg an der Davertstraße bei Dunkelheit beleuchtet wird. Entlang der Davertstraße ab Ortsausgang in Richtung Dortmund-Ems-Kanal fehle vielen Bürgern eine Beleuchtung, schreibt er in einer Pressemitteilung. „Eben weil es auch ein Schulweg ist“, so Ratsherr Weber.

Der Wohnbereich nahe von Wiedau- und Amelsbürener Straße wächst. In der Straße Mühlenfeld sind zuletzt etliche Wohnhäuser entstanden, in denen junge Familien wohnen, deren Kinder die Davert-Grundschule besuchen und für die die Davertstraße der Schulweg ist.  Ähnliche Erwartungen seien aus der Hördemannstraße zu hören. Auch seitens des Reitvereins gebe es die Erwartung, in der dunkleren Jahreszeit Kindern und Jugendlichen eine sichere Anfahrt zum Reitverein zu ermöglichen.

Schwerlastverkehr hat zugenommen

Mit dem Autobahnanschluss habe nicht zuletzt der Schwerlastverkehr entlang der Amelsbürener Straße deutlich zugenommen. „Unfälle sind bisher glücklicherweise nicht passiert. Aber gerade in den dunklen Morgenstunden würde der Schulweg hier mit Beleuchtung sicherer“, sagt Weber.

Startseite
ANZEIGE