1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. Spannende Fuchsjagd in Amelsbüren

  8. >

Herbstausritt beim Reitverein 

Spannende Fuchsjagd in Amelsbüren

Münster-Amelsbüren

Der Reitverein 1876 Amelsbüren lud am Wochenende zur traditionellen Fuchsjagd ein.

Die neuen Fuchsmajorinnen Clara Grosse Beckmann (l.) und Nora Swat. Foto: Claudia Mangels

Der Reitverein 1876 Amelsbüren lud am Wochenende zur traditionellen Fuchsjagd ein. Der Tag startete mit einem Frühstück aller Reiterinnen, Reiter und Pferdefreunde. Die noch amtierenden Fuchsmajorinnen Leonie Ribbert und Hannah Schulze Heil hatten mithilfe von Familie und Freunden reichlich Brötchen und kleine Knabbereien bereitgestellt. Anschließend machten sich 22 Reiterinnen und Reiter auf den Ritt ins umliegende Gelände.

Für die Zuschauer stand ein großer Planwagen bereit. Zudem begleitete eine kleine Fahrradgruppe die Pferde, damit alle Straßen sicher überquert werden konnten. Gegen 15 Uhr trafen alle Gruppen wieder an der Reithalle ein und das Fuchsschwanzgreifen begann. Bei den Ponys gab es einen spannenden Kampf um den Fuchsschwanz, bevor sich Nora Swat mit ihrem Pony Pikeur den Titel der Fuchsmajorin sicherte. Auch bei den Pferden war es laut einer Pressemitteilung nicht weniger aufregend: Nach einigen schnellen Runden mit mehreren Anwärterinnen griff sich Clara Grosse Beckmann auf ihrem Pferd Dumbledore den Fuchsschwanz. Im Anschluss stärkten sich alle mit einer Erbsensuppe. Der Abend klang im Reiterstübchen mit kühlen Getränken und Spanferkel aus.

Startseite