1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. „Was hier läuft, ist eine Zumutung“

  8. >

Verzögerungen bei der Dauerbaustelle Pater-Kolbe-Straße

„Was hier läuft, ist eine Zumutung“

Münster-Amelsbüren

Seit November 2020 ist die Pater-Kolbe-Straße eine Großbaustelle. Das zerrt bei vielen an den Nerven. Jetzt erklärt das Tiefbauamt, den Zeitplan nicht einhalten zu können. Die Politik reagiert empört.

Von Michael Grottendieck

An der Pater-Kolbe-Straße wird seit November 2020 gebuddelt. Nun räumt das Tiefbauamt Verzögerungen ein. Foto: gro

Seit längerer Zeit drängt sich Anliegern der Pater-Kolbe-Straße der Eindruck auf, dass vor ihren Haustüren allenfalls im Bummelzug-Tempo gearbeitet wird. Jetzt hat das Tiefbauamt neue Verzögerungen eingeräumt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE