1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Amelsbueren
  6. >
  7. Wo einst die Glocke erklang

  8. >

Die alte Toreinfahrt zum ehemaligen Gutshof Heidhorn wurde erfolgreich saniert

Wo einst die Glocke erklang

Münster-Hiltrup/A...

Heidhorns Wurzeln sollen nicht verfallen: Ivo Ehring und Detlef Gießler haben sich um die Renovierung der alten Toreinfahrt gekümmert. Der Umbau zweier anderer Gebäude verzögert sich.

Michael Grottendieck

Heidhorns Wurzeln sollen nicht verfallen: Ivo Ehring (r.) und Detlef Gießler haben sich um die Renovierung der alten Toreinfahrt gekümmert. Das Tor stammt aus dem Jahr 1863 und steht – wie so vieles auf dem ehemaligen Gutshof – unter Denkmalschutz. Foto: gro

Als die Ordensschwestern noch auf Heidhorn in den längst abgerissenen Gebäuden wohnten, gelangten Besucher durch das große Torhaus auf den Gutshof. Es öffneten sich die mächtigen Holztore, die heute stets geschlossen sind. Auf halbem Weg zum Speicher gab es einen weiteren Eingang, der vielfach genutzt wurde. Wer Einlass begehrte, musste sich bemerkbar machen. Der laute Klang einer Glocke kündigte Gäste an.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE