1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. 70 Jahre Friedenskirche

  8. >

Festgottesdienst am vierten Advent

70 Jahre Friedenskirche

Münster-Angelmodde

Die Einweihung der Friedenskirche fand am 4. Advent 1952 statt. 70 Jahre später feiert die Kirchengemeinde den Kirchengeburtstag mit einem Festgottesdienst: Am Sonntag (18. Dezember) treten der Posaunenchor und der Kirchenchor der Gemeinde auf.

Die Friedenskirche wurde innerhalb eines halben Jahrs erbaut und am 4. Advent 1952 eingeweiht. Foto: Friedenskirchengemeinde

Zum Jubiläum der Kirchweihe am vierten Adventssonntag (18. Dezember) lädt die Evangelische Friedens-Kirchengemeinde zu einem Festgottesdienst ein. Er beginnt um 11 Uhr in der Friedenskirche. Musikalisch gestalten ihn der Posaunenchor und der Kirchenchor der Gemeinde mit.

Die Einweihung der Friedenskirche fand am 4. Advent 1952 statt. So konnte die evangelische Gemeinde vor 70 Jahren zum ersten Mal Weihnachten dort feiern. Der damals für den Bezirk zuständige Pfarrer Franz Drews nahm in Anwesenheit von Vertretern der Landeskirche und des Kirchenkreises den Kirchenschlüssel entgegen. „In der Nachkriegszeit war die evangelische Gemeinde durch viele Flüchtlinge stark gewachsen“, schreibt der amtierende Pfarrer Karsten Dittmann. Als typisches Beispiel einer Flüchtlingskirche ist die Friedenskirche daher mittlerweile ein geschütztes Baudenkmal.

Im Festgottesdienst wird Kathrin Heidbrink als neue Presbyterin der Gemeinde eingeführt. Nach dem Gottesdienst sind Gemeindeglieder und Gäste zu einem Empfang im Rahmen eines Kirchencafé eingeladen. Anders als ursprünglich angekündigt, wird im Gottesdienst kein Abendmahl gefeiert.

Startseite