1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Bensmann freut sich auf prominente Gäste

  8. >

Digitaler Neujahrsempfang des Bezirksbürgermeisters

Bensmann freut sich auf prominente Gäste

Münster-Südost

Bezirksbürgermeister Peter Bensmann lädt erneut zu einem digitalen Neujahrsempfang ein. Gesendet wird aus einer kultigen Eventhalle in Gremmendorf. Erwartet werden zwei spannende Gesprächspartner zu einem Thema, das alle angeht.

Von Michael Grottendieck

Bezirksbürgermeister Peter Bensmann Foto: privat

„Live aus dem Drostenhof“, hieß es vor gut einem Jahr, als Peter Bensmann erstmals zu einem Neujahrsempfang einlud. Pandemiebedingt musste die Veranstaltung digital statt. Das empfand Bensmann keineswegs als Nachteil.

Am Samstag (22. Januar) lädt der Bezirksbürgermeister in Südost erneut digital ein. Mit spannenden Gästen und Diskussionspartnern und einer mindestens ebenso spannenden Location. Gesendet wird live aus den Werkstatt- und Atelierräumen von Hasso Maaß.

Eventhalle am Höltenweg

Der Gremmendorfer hat sich einen Namen als Spezialist für Objekt- und Metallkunst gemacht. Nun stellt er seine Eventhalle am Höltenweg, die ansonsten gerne mal für Feiern oder Fotoshootings und Filmaufnahmen gemietet wird, für den Neujahrsempfang von Peter Bensmann zur Verfügung.

In diesem einmaligen Ambiente empfängt Bensmann zwei prominente Gäste, deren Namen er bislang noch geheim gehalten hatte. Gegenüber unserer Zeitung kündigt er bereits das Kommen von Stadtbaurat Robin Denstorff an, der über neue Wohngebiete im Bezirk Südost sowie städteplanerische Überlegungen sprechen wird, von denen sich die Stadt Münster leiten lässt.

Wohnformen der Zukunft

Manuel Böwing, Inhaber des Architekturbüro „Fourmove.de“ am Kreativkai, stellt „Wohnformen der Zukunft“ vor. Anschließen besteht die Möglichkeit, im Chat zu diskutieren.

Bensmann selbst gibt einen Rückblick auf das vergangene Jahr und wirft einen Blick in die Zukunft. Zudem werden die Auftritte von drei Musik-Bands eingespielt. Der Neujahrsempfang ist am Samstag ab 11 Uhr unter ww.bensmann.online live auf Youtube zu erleben.

Dieser Mitschnitt bleibt ein Jahr lang verfügbar und kann weiterhin geklickt werden. Bensmann weiß aus dem vergangenen Jahr: „Der Zuspruch ist sehr groß. So viele Menschen kann ich mit einer Präsenzveranstaltung gar nicht erreichen.“

Startseite
ANZEIGE