1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Feierlicher Abschied von Barbara Hesper

  8. >

Eichendorffschule

Feierlicher Abschied von Barbara Hesper

Münster-Angelmodde

Die Schulsozialarbeiterin Barbara Hesper wurde an der Eichendorffschule in den Ruhestand verabschiedet. Sie hat den Gesprächskreises „Magic Circle“ mitbegründet, der mittlerweile an vielen anderen Schulen etabliert ist.

20 Jahre war Barbara Hesper (l.) an der Eichendorffschule aktiv, sie geht in den Ruhestand. Kerstin Bender von der Schulpsychologischen Beratungsstelle überreichte der Grundschule das Zertifikat „Lebenswerte Schule“. Foto: Provinzial Versicherung/Eichendorffschule

„Frag mal Frau Hesper“, so erklang es in den letzten 22 Jahren oftmals durch die Schulflure der Eichendorffschule Angelmodde. Als Schulsozialarbeiterin und Mitarbeiterin mit viel Herz konnte Barbara Hesper oftmals durch ihre tatkräftige Unterstützung und pragmatische Art kleine und größere Herausforderungen im Schulalltag in die Hand nehmen und lösen. In dieser Woche feierte sie ihren Abschied von der Eichendorffschule, um in den Ruhestand zu gehen.

Der Abschied fand bereits in der vergangenen Woche im Rahmen einer bunten Schulrevue statt, die erstmals seit der Pandemie in der Turnhalle und mit der ganzen Schulgemeinschaft gefeiert wurde.

Doch damit war es nicht getan: Kerstin Bender von der Schulpsychologischen Beratungsstelle Münster bedankte sich ebenfalls für das Engagement von Barabara Hesper, denn: Gemeinsam mit Schulleiterin Helga Runge war sie vor 20 Jahren an der Entwicklung des Gesprächskreises „Magic Circle“ beteiligt. Seitdem ist der „Magic Circle“ fest an der Eichendorffschule und an anderen Schulen etabliert.

Zertifikat „Lebenswerte Schule“

Dieser Gesprächskreis im Klassenzimmer bietet mitten im Lernalltag die Möglichkeit, sich und sein Gegenüber jenseits von Leistung, Konkurrenz und Korrektur kennenzulernen – „das macht das Schulleben lebenswerter“, schreibt die Stadt Münster in einer Pressemitteilung. Und deshalb hat die Schulpsychologische Beratungsstelle, die diesen Baustein entwickelt hat, die Grundschule in Angelmodde nun offiziell zur „Lebenswerten Schule“ ernannt.

Die Verabschiedung von Barbara Hesper in der Turnhalle der Eichendorffschule. Foto: Eichendorffschule

Damit ist die Eichendorffschule die erste Schule Münsters, die das neue Zertifikat des Programms „Stark im MiteinanderN“ innehat. Ein entsprechendes Schild übergab Schulpsychologin Kerstin Bender an Schulleiterin Helga Runge.

Die Provinzial-Versicherung unterstützt das Programm, das aus den vier Bausteinen „Magic Circle“, „Cool at School“, „Spotlight-Theater gegen Mobbing“ und „Fair Mobil“ besteht, bereits von Anfang an und damit ebenfalls seit 20 Jahren. Sie will auch künftig dafür sorgen, dass Münsters Schulen „Stark im MiteinanderN“ anbieten können.

Bezirksbürgermeister Peter Bensmann lobte Barbara Hesper für ihre Verdienste im Stadtteil Südost und dankte ihr für ihre Arbeit. Das Kollegium überreichte Barbara Hesper einen Koffer mit viel Reiseproviant und -equipment für anstehende Reisen.

Startseite
ANZEIGE