1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Die „Raumschiffe“ verschwinden

  8. >

Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Werksgelände der Westfalen AG

Die „Raumschiffe“ verschwinden

Münster-Angelmodde/Gremmendorf

Auf dem Werksgelände der Westfalen-Gruppe ist der Rückbau der technischen Anlagen im Gange. Insbesondere die Abrissarbeiten an den Kugelgasbehältern sind ein Spektakel – gleichzeitig endet ein Stück Stadtteilgeschichte.

Von Markus Lütkemeyer

Geradezu winzig wirkt der Raupenbagger im Vergleich zu den den beiden großen Kugelgasbehältern. Sie wurden 1972 errichtet und sind 22 Meter hoch. Foto: mlü

In einem Angelmodder Wäldchen stehen zwei gigantische Raumschiffe auf einer Lichtung. Eigentlich sind es Propanbehälter. Doch wer nicht mit ihnen rechnet und plötzlich im dunklen Wald die riesigen Metallkugeln mit ihren 14 „Landestützen“ im Scheinwerferlicht sieht, denkt erst einmal an eine Begegnung der dritten Art. 50 Jahre lang standen die Kugelraumschiffe einfach nur so da. Jetzt wird es auf einmal laut.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE