1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Friedensklänge zum Kirchenjubiläum

  8. >

Konzert in der Friedenskirche

Friedensklänge zum Kirchenjubiläum

Münster-Angelmodde/Gremmendorf

Die Friedenskirche an der Heidestraße gibt es seit 70 Jahren. Die Evangelische Friedens-Kirchengemeinde feiert mit einem musikalischen Kirchenjubiläumsfest. Die Veranstaltung ist der Auftakt für eine geplante Renovierung.

Das Kirchenjubiläum ist Auftakt für eine Renovierung. Foto: mlü

Mit einem musikalischen Kirchenjubiläumsfest feiert die Evangelische Friedens-Kirchengemeinde am Samstag (17. September) das 70-jährige Bestehen der Friedenskirche. Unter der Überschrift „Friedensklänge“ beginnt um 18 Uhr ein geistliches Konzert mit einem bunten musikalischen Programm.

Mitwirkende sind der Kirchenchor, der Posaunenchor und verschiedene Instrumentalsolisten. „Das Publikum ist bei einigen Stücken zum Mitsingen eingeladen“, so die Ankündigung. Nach einer Pause, in der ein Grill und eine Salatbar aufgebaut werden, gibt es um 20.30 Uhr einen musikalischen Nachklang mit swingend-jazzigen Tönen, bevor der Abend mit Getränken und Gesprächen gemütlich ausklingt.

Die Friedenskirche am Erlenbusch bildet mit dem angebauten Gemeindehaus das Zentrum der Friedens-Kirchengemeinde. Sie war 1952 als sogenannte Diasporakirche der erste Kirchbau in Münster nach dem Zweiten Weltkrieg. Das als Kapelle geplante Gebäude sollte zugleich Gottesdienstraum und Gemeindehaus sein. Es wurde ab Juni 1952 an der Grenze zwischen den Gemeindebezirken Gremmendorf und Angelmodde errichtet, wo seinerzeit viele evangelische Flüchtlinge siedelten.

Für die Kirchengemeinde ist die Feier des 70. Kirchenjubiläums zugleich ein Auftakt für eine Kirchenrenovierung, die bis 2027 abgeschlossen sein soll. Das musikalische Kirchenfest ist ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr. Der Eintritt ist frei. Zur Kostendeckung wird ein freiwilliger Beitrag erbeten. Überschüsse sollen der Renovierung zugutekommen.

Startseite
ANZEIGE