1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Jüdische Rhythmen und Klänge in der St.-Bernhard-Kirche

  8. >

Solokonzert mit Akampita Steiner

Jüdische Rhythmen und Klänge in der St.-Bernhard-Kirche

Münster-Angelmodde

Ein Solokonzert mit Akampita Steiner in der St.-Bernhard-Kirche in Angelmodde brachte dem Publikum die Bandbreite jüdisch geprägter Musik und Poesie nahe – von sephardischer Musik bis zu moderner Lyrik.

Auch weniger bekannte Zeugnisse jüdischen Lebens und Schaffens präsentierte Akampita Steiner in Gesang und Musik. Foto: anh

Düster ist der Kirchraum, als Akampita Steiner von den hinteren Reihen nach vorne schreitet, die Außenwand entlang, unter der Statue des Heiligen Bernhard, an den Lippen eine Flöte. Die Stimmung sollte noch wechseln, denn Thema des Solokonzerts waren „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“, gebündelt in dem Motto: „Wir waren nie fort“. So, als seien jüdische Rhythmen, Klänge, Ideen immer präsent gewesen in Deutschland, auch nach Holocaust und massenhafter Emigration.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE