1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Kanalisation wird erneuert

  8. >

Rund um den Junker-Jörg-Platz

Kanalisation wird erneuert

Münster-Angelmodde

Leitungsarbeiten prägen derzeit das Bild rund um den Junker-Jörg-Platz. Das wird auch noch eine Weile so bleiben: Die umfangreichen Bauarbeiten sollen erst im April des kommenden Jahres abgeschlossen sein.

Von Markus Lütkemeyer

Es geht ordentlich zur Sache in den kleinen Straßen rund um den Junker-Jörg-Platz. Foto: mlü

Für rund eine Million Euro wird derzeit die Kanalisation unter dem Junker-Jörg-Platz und den umliegenden Straßen saniert. Die Anlieger haben Glück: sie müssen aufgrund einer Besonderheit keine Beiträge nach dem Kommunalabgabengesetze leisten. Die Kanalisation stammt aus den Jahren 1938 beziehungsweise 1965.

Im Rahmen einer turnusmäßigen Inspektion wurde festgestellt, dass sich einige der Schmutz- und Regenwasserleitungen in diesem Bereich in sehr schlechten Zuständen sind: Risse, schadhafte Anschlüsse, Ablagerungen und Wurzeleinwuchs – alles war dabei. Anwohner berichten sogar von Feuerwehreinsätzen, weil aufgrund der schadhaften Abwasserrohre ein Gasgeruch festgestellt wurde.

Neue Schmutz- und Regenwasserkanäle

Eine Besonderheit macht die Arbeiten kompliziert: Große Teile der öffentlichen Entwässerungsanlagen verlaufen in diesem Bereich unterhalb von privaten Liegenschaften. Ohne ins Details zu gehen: Die Planungen sehen deswegen vor, im Straßenzug neue Schmutz- und Regenwasserkanäle zu verlegen.

Daher müssen die Straßen, die im Grunde noch gut in Schuss waren, aufgerissen werden – und deswegen werden keine Anliegerbeiträge fällig. Beauftragt wurde ein niederländisches Unternehmen. Die umfangreichen Bauarbeiten sollen erst im April des kommenden Jahres abgeschlossen sein.

Startseite