1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Kinder und Jugendliche beeindrucken mit Fotokunst

  8. >

Handyfotos landen in Ausstellung

Kinder und Jugendliche beeindrucken mit Fotokunst

Münster-Angelmodde

„Den Zauber an die Oberfläche holen“ – darum ging es bei einem Fotoprojekt im Jugendzentrum Mobile. Kinder und Jugendliche aus Angelmodde haben mit ihrem Handy nach spannenden Motiven gesucht. 

Lebendige Porträts. Knallbunte Street Art. Alles fotografiert von Kindern und Jugendlichen im Alter von sieben bis 18 Jahren aus Angelmodde. Foto: mlü

Bei diesen Bildern muss man einfach staunen: Nahaufnahmen von Wassertropfen. Lebendige Porträts. Knallbunte Street Art. Alles fotografiert von Kindern und Jugendlichen im Alter von sieben bis 18 Jahren aus Angelmodde – und zwar mit dem eigenen Handy. Anleitung gab es vom Fotografen und Mediengestalter Michael Kestin. Die Fotos sind das Ergebnis eines „Storytelling Camps“, das in den vergangenen Herbstferien im Jugendzentrum Mobile stattfand.

Für ihre Motive waren die jungen Fotokünstlerinnen und Fotokünstler unter anderem am Hawerkamp und Gasometer unterwegs. Sie haben aber auch in der Natur und Nachbarschaft nach spannenden Perspektiven gesucht. „Die entstandenen Fotos waren zu schön, um sie in der Schublade verstauben zu lassen“, sagt Sozialarbeiter Kay Haverkamp. Bei einer Vernissage, die bereits in der vergangenen Woche stattgefunden hat, wurden außerdem Videos vom Entstehungsprozess gezeigt. Harald Luft, Geschäftsführer der Kinder-, Jugend- und Familiendienste, war begeistert: „Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Bilder weiter gezeigt werden. Die Fotos sollen wandern.“ Ermöglicht wurde das Projekt durch die Unterstützung der Rotary Clubs Münster.

Startseite