1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. „Oster-Krippe“ vor St. Agatha soll Mut machen

  8. >

Pfarrer Schulz schafft neue Figuren – diesmal in Regenbogenfarben

„Oster-Krippe“ vor St. Agatha soll Mut machen

Münster-Angelmodde

Eine Weihnachtskrippe kennt fast jeder. Was aber ist eine Oster-Krippe? Diese Frage beantwortet der Angelmodder Pastor und Künstler Thomas Schulz. Außerdem erklärt er, warum er die Figuren der österlichen Krippe in Regenbogenfarben anmalt und wie er zur Ablehnung des Vatikan steht, homosexuelle Paare zu segnen.

Iris Sauer-Waltermann

Pfarrer Schulz sägt die Figuren mit der Stichsäge aus groben Holzfaserplatten zu, bevor sie in Regenbogenfarben angemalt werden. Foto: isa

Für das zweite Osterfest unter Coronaschutz-Beschränkungen hat sich Thomas Schulz etwas ganz Besonderes ausgedacht: Als Pastor in der Gemeinde St. Nikolaus Münster wird an der Außenwand der St.-Agatha-Kirche in Angelmodde-Dorf eine „Oster-Krippe“ aufbauen. „Was ist denn das?“, wird sich mancher fragen. „Verschiedene Figuren zeigen christliche Szenen“, erläutert Schulz, der bereits seit seiner Jugend als Künstler tätig ist. In diesem Fall eben nicht aus dem Weihnachts- sondern aus dem Ostergeschehen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE