1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Startschuss für Sanierungsarbeiten

  8. >

Baustelle Hiltruper Straße

Startschuss für Sanierungsarbeiten

Münster-Angelmodde/Wolbeck

Baustelle an der Hiltruper Straße: Eine umfassende Straßensanierung im Bereich zwischen der Bushaltestelle „Theodor-Heuss-Straße“ und der Wersebrücke steht in den kommenden Wochen an. In den Nachtstunden soll es Straßensperrungen geben.

Von Markus Lütkemeyer

Fußgänger und Radfahrer haben derzeit das Nachsehen an der Hiltruper Straße. Die Arbeiten dauern bis zum 15. März. Foto: mlü

Der Geh- und Radweg an der Hiltruper Straße ist gesperrt. Es handelt sich um Vorarbeiten für eine umfassende Straßensanierung im Bereich zwischen der Bushaltestelle „Theodor-Heuss-Straße“ und der Wersebrücke.

Der Geh- und Radweg wird auf drei Meter verbreitert, Risse, Absackungen und Schlaglöcher in der Fahrbahn beseitigt. Ab dem 28. Februar bis zum 15. März muss jeweils nachts auch die Straße komplett gesperrt werden, berichtet das Tiefbauamt der Stadt Münster. Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit, soll bis zum 15. März alles fertig sein.

Archäologen sind auch aktiv

Apropos: Der Stadtarchäologie hat derweil der Regen übel mitgespielt. Die Forscher hatten auf einem Acker an der Hiltruper Straße nach steinzeitlichen Lagerstätten gesucht. Die Suchschnitte sollten jetzt wieder zugeschüttet werden. Doch die Gräben sind mit Wasser zugelaufen. Die Arbeiten pausieren.

Bereits in den vergangenen Jahren musste der Geh- und Radweg an der Hiltruper Straße zweimal für einen längeren Zeitraum gesperrt werden: In beiden Fällen, weil neue Glasfaserkabel verlegt wurden – einmal um das Schulzentrum mit schnellem Internet auszustatten und zuletzt im Rahmen eines Ausbauprogramms, mit dem „weiße Flecken“ bei der Internetversorgung in den Außenbereichen beseitigt werden sollten.

Startseite
ANZEIGE