1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Trauerhalle am Friedhof Homannstraße wurde saniert

  8. >

Außenlautsprecher und barrierearmes WC

Trauerhalle am Friedhof Homannstraße wurde saniert

Münster-Angelmodde

Die Trauerhalle am städtischen Friedhof an der Homannstraße wurde saniert. Die Stadt hat durch zahlreiche Maßnahmen für ein neues Ambiente und mehr Komfort gesorgt.

Die umfangreiche Sanierung der Trauerhalle auf dem Stadtteilfriedhof Angelmodde ist abgeschlossen. Foto: Stadt Münster

Die Trauerhalle am Eingang des städtischen Friedhofs an der Homannstraße erscheint nach umfangreichen Sanierungsarbeiten in neuem Glanz. Das Amt für Immobilienmanagement und die Friedhofsverwaltung des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit haben in den vergangenen Monaten eine umfangreiche Sanierung des aus den 1950er-Jahren stammenden Gebäudes veranlasst.

Äußerlich erscheint nun das Gebäude mit einem vollständig neu eingedeckten Dach. Gleichzeitig wurden filigranere Vordachstützen eingebaut, ein neuer Außenanstrich und eine Erneuerung der Außenbeleuchtung des Gebäudes vorgenommen. Die Installation verbesserter Außenlautsprecher ermöglichen auch bei größeren Trauerfeiern, dass die Trauergemeinde außerhalb der Halle den Redner oder die Rednerin akustisch gut versteht. Auch im Innenbereich wurden einige Erneuerungen durchgeführt.

Auffallend ist die neue Bestuhlung sowie der helle Anstrich in der Feierhalle und in den Aufbahrungsräumen, die Aufarbeitung des Steinbodens, das moderne Beleuchtungssystem sowie die lichtdurchlässige Eingangstür. Mit diesen Sanierungsmaßnahmen wurde eine helle Atmosphäre für einen pietätvollen Abschied geschaffen.

Außerdem können Friedhofsbesucherinnen und -besucher nun auch zwischen 7 und 19 Uhr ein neu gestaltetes barrierearmes WC nutzen.

Startseite