1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Angelmodde
  6. >
  7. Wer sind eigentlich Nina und Nora?

  8. >

Initiative für Notfallvorsorge in Südost

Wer sind eigentlich Nina und Nora?

Münster-Südost

Hochwasser, Stromausfall, Schneechaos: Bei einer großflächigen oder sehr schweren Katastrophe können Rettungskräfte nicht überall zugleich sein. Doch was kann man tun, um selbst gegen dergleiche Naturkatastrophen gewappnet zu sein? 

Von Markus Lütkemeyer

Frank Sölken und Alexandra Hochstein weisen auf die Möglichkeiten der privaten Katastrophenvorsorge hin. Foto: mlü

Beim Hochwasser im Juli starben allein an der Ahr mindestens 133 Menschen. Der weltweite Ausbruch der Infektionskrankheit Covid-19­ hat in vielen Ländern dramatische Auswirkungen. Und mit dem Klimawandel verstärkt sich an den Fließgewässern Angel, Ems, Kinderbach, münsterische Aa und Werse laut Prognosen das Hochwasserrisiko. Was kann man tun, um gegen solche Naturkatastrophen ansatzweise gewappnet zu sein?

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE