1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadtteile
  6. >
  7. Blutspende mit frischen Ideen

  8. >

Markus-Gemeindezentrum

Blutspende mit frischen Ideen

Münster-Kinderhaus

Am 4. April (Montag) findet von 16 bis 20 Uhr ein vom DRK organisierter Blutspendetermin in Kinderhaus statt. Dazu sind alle Interessierten ins Gemeindezentrum der Markusgemeinde am Idenbrockplatz eingeladen.

Von Iris Sauer-Waltermann

Im Markus-Gemeindezentrum kann am 4. April Blut gespendet werden. Foto: kaj

„Wir brauche dringend neue Blutkonserven“, erklärt Philipp Münning vom Deutschen Roten Kreuz (DRK). Die Vorräte würden knapp. Am 4. April (Montag) findet von 16 bis 20 Uhr ein vom DRK organisierter Blutspendetermin in Kinderhaus statt. Dazu sind alle Interessierten ins Gemeindezentrum der Markusgemeinde am Idenbrockplatz eingeladen.

Die Zahl der Spender und Spenderinnen lasse seit Längerem zu wünschen übrig, erläutert Münning, der als Ehrenamtlicher beim Blutspendedienst des DRK tätig ist. Gerade in der Pandemie sei die Bereitschaft, Blut zu spenden, weiter zurück gegangen. Während des ersten Lockdowns seien zudem keine Spenden möglich gewesen. Nun will das DRK mit frischen Ideen durchstarten, um Interessierte zu werben.

Dazu gehört unter anderem eine Kinderbetreuung, während die Eltern oder Begleitpersonen Blut spenden. „Eigentlich wollten wir damit schon beim Termin am 4. April starten, die Corona-Regelungen haben uns aber einen Strich durch die Rechnung gemacht“, bedauert Münning. Die Kinderbetreuung darf daher (noch) nicht stattfinden und wird erst zu einem späteren Zeitpunkt eingeführt.

Gewinnspiel geplant

Eine weitere Neuerung wird es aber schon gegen: „Alle, die am 4. April bei uns Blut spenden, können an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es Café-Gutscheine zu gewinnen gibt“, freut sich Münning.

Im Anschluss an die Spende werden außerdem Lunch­tüten verteilt, die man nach eigenen Wünschen bestücken darf.

Für die Teilnahme an der Blutspende am 4. April gilt die 3G-Regel. Das heißt, Blut spenden können ausschließlich Personen, die den Status geimpft, genesen oder getestet (offizieller Antigen-Schnelltest bzw. offizieller Test-Nachweis des Arbeitgebers nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorweisen können. Eine Online-Terminreservierung ist erwünscht, aber nicht unbedingt Voraussetzung.

Weitere Infos gibt es unter www.blutspendedienst-west.de/corona (dort sind auch Terminreservierungen möglich) oder unter  01 60/ 6 06 70 28.

Startseite
ANZEIGE