1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Coerde
  6. >
  7. Bus-Linien-Pläne in der Kritik

  8. >

BV Nord hat viele Fragen zum Nahverkehrsplan für Coerde und Kinderhaus

Bus-Linien-Pläne in der Kritik

Münster-Nord

Im Sommer wurde die Hörsterstraße versuchsweise für den Autoverkehr gesperrt. Die Buslinien 6 und 8 wurden umgeleitet.Der Vorteil: Die Fahrzeit von Coerde bis zum Hauptbahnhof verkürzt sich. Der Nachteil: Die Busse fahren nicht mehr zum Bült.

Von Iris Sauer-Waltermann

Die Buslinie 8 verbindet Coerde mit Wolbeck. Genau wie bei der Linie 6, die von Coerde nach Hiltrup fährt, wird bislang der Bült angesteuert. Das soll sich nach den Plänen der Verwaltung ändern.  Foto: isa

Von Coerde mit der Buslinie 6 oder 8 in einem Rutsch bis zum Bült? Das soll es demnächst nicht mehr geben. Zumindest dann nicht, wenn man den Vorschlägen der Verwaltung für die künftige Linienführung im öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) folgt. Umsteigen oder ein Stück weiter laufen, heißt dann die Devise. Diese und weitere Änderungen, die den Busverkehr in Coerde und Kinderhaus betreffen, sind in der „Teilfortschreibung des dritten Nahverkehrsplans der Stadt Münster“ enthalten. Das Papier war am Dienstag Thema in der Sitzung der Bezirksvertretung Nord.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE