Keine Durchfahrt mehr für Autofahrer

Erste Kontrollen nach der Teilsperrung der Coermühle

Münster-Coerde

Die Regelung ist neu und längst nicht bei allen verinnerlichet: Seit Montag, ist das Teilstück der Straße „Coermühle“ zwischen der Einfahrt zur  Biologischen Station Rieselfelder Münster und der Straße „Wöstebach“ für den motorisierten Kraftverkehr voll gesperrt. Das hast Konsequenzen.

wn

Bereits am Dienstag kontrollierte die Polizei, ob die neuen Regelungen auf der Straße Coermühle eingehalten werden. Foto: Biologische Station

Angekündigt war die Maßnahme seit Längerem, seit Montag ist das Teilstück der Straße Coermühle zwischen der Einfahrt zur  Biologischen Station Rieselfelder Münster und der Straße Wöstebach für den motorisierten Kraftverkehr voll gesperrt. Nur land- und forstwirtschaftlicher Verkehr ist hier erlaubt. Für einzelne Anlieger der Coermühle in unmittelbarer Nachbarschaft der Sperrung wird es in begründeten Fällen Ausnahmegenehmigungen geben.

Am ersten Tag der Sperrung sollen laut einer Mitteilung der Biologischen Station einige Verkehrsteilnehmer nicht auf die aufgestellten Zeichen geachtet haben, „denn der Verkehr war zwar deutlich reduziert, aber immer noch beachtlich“. Es bestehe aber die Hoffnung, dass eine Gewöhnung eintritt und zusätzliche Kon­trollen helfen, die Coermühle zu beruhigen.

Kontrollen und neue Verkehrsschilder

Bereits am Dienstag fanden erste Kon­trollen statt, und die Verkehrsteilnehmer wurden nach Informationen der Biologischen Station von der Polizei auf die neuen Verkehrsschilder hingewiesen.

Auch einige treue motorisierte Rieselfeldbesucher müssen sich jetzt umgewöhnen, da sie nunmehr nur noch zu den Parkplätzen am Heidekrug und zur Station fahren können und das aus unterschiedlichen Anfahrtsrichtungen.

Der Rieselfeldhof mit der Gasstätte Heidekrug, der Dauerausstellung zur Landschaftsgeschichte sowie dem Seminarzentrum ist über die Kanalstraße und Grevener Straße zu erreichen. Für die Biologische Station Rieselfelder Münster wählt man laut der Pressemitteilung am besten Anfahrtsrouten über die Grevener Straße oder den Schifffahrter Damm. Eine direkte Verbindung zwischen der Biologischen Station und dem Rieselfeldhof gibt es für den motorisierten Kraftverkehr nicht mehr. Für Radfahrer gibt es keinerlei Einschränkungen.

Startseite