1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Coerde
  6. >
  7. Spaß und Chancen für Kinder

  8. >

„Coerder-Kinder-Kultur-Sommer“

Spaß und Chancen für Kinder

Münster-Coerde

Ebenso interessante wie lehrreiche Ferien können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren beim „Coerder-Kinder-Kultur-Sommer“ erleben. Es geht um Ernährung, das Erstellen eigener Kunstwerke und Theater.

Mit viel Schwung und Vorfreude ist das Vorbereitungsteam von ChaCK im Einsatz (von links): Annette Hinricher, Monika Schiwy, Jochen Schweitzer, Nele Mohn und Sara Farwig. Es fehlen Mascha Dämken, Niels Tegetmeier und Farina Tröger. Foto: Thomas Mohn

Die Planungen für die Ferienangebote der Initiative ChaCK (Chancen für alle Coerder Kinder) im Rahmen des dritten „Coerder-Kinder-Kultur-Sommer“ vom 26. Juli bis 7. August in der Melanchthonschule und im Haus Coerde gehen voran.

Jochen Schweitzer, erster Sprecher der Initiative, hat sich zur weiteren Vorbereitung jetzt mit den Leiterinnen und Leitern der einzelnen Kurse getroffen. Fest steht bereits: Für jeweils sechs bis zwölf Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sollen mehrere Kurse angeboten werden.

Vom Acker auf den Teller

Mit „Vom Feld in den Magen – so wächst unser Essen“ ist eines der Angebot überschrieben. Den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern soll dabei „ganz praktisch, sinnlich, lustig und nützlich der Anbau gesunder Nahrungsmittel auf dem Feld vermittelt werden – von der Ernte der Früchte und Kräuter in der Bio-Gärtnerei ,Ra-Baba‘ bis hin zum Kochen einer gesunden und schmackhaften Mahlzeit“, erläutert Schweitzer. Dieser Kursus werde von Fachleuten organisiert und begleitet; dazu gehörten Mascha Dämken, Niels Tegetmeier, Farina Tröger, Nele Mohn und Annette Hinricher. Der Termin für das Angebot: 1. bis 6. August von 9.30 bis etwa 15 Uhr. Ein Mittagsimbiss auf dem Gelände des Hauses Coerde und auf den Feldern der Biogärtnerei ist eingeplant.

In einem weiteren Kursus können Kinder mit verschiedenen Materialien ihrer Fantasie beim Gestalten von Figuren, Schalen oder Gefäßen freien Lauf lassen. „Das gibt‘s in Gips“, lautet der Titel dieser Veranstaltung in der Bildhauer-Werkstatt der Künstlerin Annette Hinricher. Unterstützt wird sie vom Maler und Karikaturisten Rolf Tiemann. Der Termin: 2. bis 6. August von 9.30 bis 15 Uhr auf dem Gelände und im Atelier auf Haus Coerde. Die Kinder erhalten auch hier einen Mittagsimbiss, den sie selbst zubereiten. Die Ergebnisse des Kurses werden in einem Fotobuch dokumentiert und am 7. August um 15 Uhr auf dem Pausenhof der Melanchthonschule präsentiert.

Experimentieren im Künstleratelier

„Malen im Künstleratelier“ von und mit Monika Schiwy ist ein dritter Kursus betitelt. Ein ähnlicher Kurs habe bereits 2021 stattgefunden, sagt Schweitzer. „Die Kinder haben – wie im Fotobuch dokumentiert – wunderbare Bilder auf Leinwand und auf anderen Materialien gemalt.“ Wieder gehe es darum, „Farben laufen zu lassen“. Schweitzer erläutert: „Es wird experimentiert auf Papier und Leinwand mit Stiften, Kreiden und Acrylfarben – drinnen und draußen. Auch Pflanzen, Früchte und Kräuter werden in den Kursus einfließen.“ Dieses Angebot findet vom 26. bis 30. Juli jeweils von 9.30 bis 15.30 Uhr im Atelier im Haus Coerde statt. Zum Ende der Kreativzeit gibt es am 7. August um 15 Uhr eine Vernissage beziehungsweise eine Präsentation auf der Bühne des Kulturfestes.

Alle Kurse finden im Haus Coerde (Coermühle 50 f) statt, etwa zehn Fahrradminuten vom Hamannplatz entfernt. Gegebenenfalls, verspricht Schweitzer, werde ein Fahrdienst eingerichtet.

Lust auf Theater spielen?

In diesem Jahr gibt es auch wieder einen Kinder-Theater-Kursus mit Sara Farwig. Der Titel: „Coerder-Kinder-Theater – Wer hat Lust, Theater zu spielen?“ Jochen Schweitzer betont: „Sich zu verkleiden und verschiedene Figuren oder Rollen zu spielen, das hat den Kindern schon in den beiden Jahren zuvor sehr viel Freude gemacht und ihr Selbstbewusstsein gestärkt.“ Das, was die Kinder einstudieren, soll dann als Theaterstück vor Eltern und Freunden aufgeführt werden. Der Kursus findet vom 26. Juli bis 30. August (9 bis 13 Uhr) in Klassenräumen der Melanchthonschule (Königsberger Straße 91) statt. Die theaterpädagogische Leitung hat dabei Sara Sofie Farwig (TPZ Münster) inne. Die Generalprobe für das Stück ist eine Woche später, am 7. August, geplant.

Die große Aufführung auf der aufgebauten Bühne findet gemeinsam mit der Präsentation der Ergebnisse aller Kurse auf dem Pausenhof der Melanchthonschule am 7. August ab 15 Uhr statt. Alle Kinder seien versichert und die Kurse seien kostenlos, so Jochen Schweitzer.

Startseite
ANZEIGE