1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Gievenbeck
  6. >
  7. 30 Erstimpfungen bei Impfaktion am Gymnasium

  8. >

Nächster Termin steht schon fest

30 Erstimpfungen bei Impfaktion am Gymnasium

Münster-Gievenbeck

Impfaktion am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium: An der Gievenbecker Schule haben sich an einem Tag rund 200 Menschen impfen lassen. Sogar eine beachtliche Zahl Erstimpfungen wurden registriert.

-jh-

Bei der Impfaktion am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Gievenbeck freuten sich Lehrer Maik Fleger (l.) und Arzt Dr. Philipp Lührs über rund 200 Impfungen. Foto: Joel Hunold

Am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Gievenbeck wurden am Freitag rund 200 Menschen geimpft. Laut Lehrer Meik Fleger waren darunter auch 30 Erstimpfungen. „Das freut uns besonders“, erzählt er.

Unter den 200 Geimpften waren viele Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schule, die sich ihren ersten, zweiten oder auch dritten Piks in den Oberarm abgeholt haben. „Wir hatten im Herbst schon mal eine Impfaktion“, sagt Fleger. Schon damals sei die Dankbarkeit unter vielen Eltern groß gewesen, da man sich nicht extra um einen Termin beim Kinderarzt kümmern muss. Nun erlebe man das erneut. „Es ist toll, dass wir als Stadtteilschule hier vor Ort ein Angebot schaffen konnten“, sagt er.

Impfstoff mit schlechtem Ruf

Doch auch viele andere haben sich am Freitag an der Dieckmannstraße impfen lassen. „Die meisten kommen aus Münsters Westen. Aber es sind auch welche aus Havixbeck und Stadtlohn dabei“, erzählt Dr. Philipp Lührs, der als Arzt die Impfaktion an der Schule durchführt. Der Erfolg der Impfaktion liegt aus Lührs’ Sicht auch darin begründet, dass Impfwillige im Vorfeld einen Impfstoffwunsch angeben konnten. „Es gibt nach wie vor einige, die wollen nicht mit Moderna geimpft werden.“ Medial habe der Impfstoff einen schlechten Ruf, „aber wenn man vor Ort mit den Leuten spricht, ändern sie oft ihre Meinung“. Ansonsten glaubt er, dass besonders unter den Erstimpflingen einige dabei waren, „die jetzt von der Gesellschaft gedrängt werden“, weil sie sonst ihren Beruf oder Alltag nicht mehr ausleben können.

Es soll nicht die letzte Impfaktion im Gievenbecker Gymnasium gewesen sein. Da die 30 Erstimpflinge auch ihre zweite Impfung unkompliziert an der Schule bekommen, findet am 25. Februar (Freitag) die nächste Impfaktion statt – erneut offen für alle Gievenbecker.

Startseite
ANZEIGE