1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Gievenbeck
  6. >
  7. Ein Meer aus Warnbaken

  8. >

Bauarbeiten in Gievenbeck

Ein Meer aus Warnbaken

Münster-Gievenbeck

Gievenbeck ist eine riesen Baustelle – könnte man meinen, wenn man durch einige Straßen des Stadtteils fährt. An über 30 Stellen werden aktuell Straßenausbesserungsarbeiten durchgeführt. Und zwar so kleinteilig, dass man die Straße vor lauter Warnbaken fast gar nicht mehr sieht.

Joel Hunold

Wie hier am Nünningweg stehen an vielen Straßen in Gievenbeck aktuell Warnbaken, weil dort Abflüsse erneuert wurden. Foto: Joel Hunold

Wer durch einige Siedlungen in Gievenbeck fährt, könnte den Eindruck gewinnen, der ganze Stadtteil gleicht einer Baustelle. In gleich drei Bereichen – in mehrere Straßen rund um den Asbeckweg, in der Siedlung rund um den Gronauweg sowie südlich des Arnheimwegs, werden dieser Tage Bauarbeiten durchgeführt.

Konkret stehen an insgesamt 34 Stellen in den erwähnten Bereichen Sanierungsarbeiten an der Straßenentwässerung an. So werden laut der Stadt Münster die Regenablaufrinnen begradigt, brüchiger Straßenasphalt wird ersetzt und Unebenheiten ausgeglichen, „um so das Wasser wieder fachgerecht von der Fahrbahn abzuleiten“. Zudem werden Gullys und Regenablaufschächte erneuert.

Standard der Straßenerhaltungsmaßnahme

Die Rinnen werden erneuert, dafür muss jedoch oft zunächst Asphalt weggefräst werden. Foto: Ellen Bultmann

Die Arbeiten, die Mitte August begonnen haben, sollen noch bis nächste Woche Freitag (17. September) andauern. Anwohner und Anlieger müssen bis dahin besonders in schmalen Straßen mit Verkehrsverzögerungen durch Baumaschinen rechnen, heißt es von der Stadt.

Ab dem heutigen Donnerstag sollen die zunächst abgefrästen Asphaltränder wiederhergestellt werden, heißt es von der Stadt. Diese wurden bisher mit Warnbaken abgesperrt, wodurch im Moment an einigen Stellen Parkplätze am Straßenrand wegfallen.

Auch ganze Gullys wurden ausgetauscht. Foto: Ellen Bultmann

Laut der Stadt finden solche Straßenerhaltungsmaßnahmen regel- und standardmäßig im gesamten Stadtgebiet statt. Jährlich gibt es wechselnde örtliche Schwerpunkt. Dieses Jahr konzentriert sich die Maßnahme auf Gievenbeck sowie auf Sprakel.

Startseite