1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Gievenbeck
  6. >
  7. „Just for Fun“ und „Takamaka All Stars“

  8. >

Jux-Volleyball-Turnier

„Just for Fun“ und „Takamaka All Stars“

Münster-Gievenbeck

Sie hießen „Und Bääääämmmmm“, „Just for Fun“ und „Takamaka All Stars“. Am Wochenende veranstaltete der TSC Münster-Gievenbeck ein Nikolusturnier für Hobby-Volleyballmannschaften in der Sporthalle der Mosaikschule. Für einen war es (fast) ein Abschied.

Siegmund Natschke

Zu Nikolaus gab es beim TSC Münster-Gievenbeck zünftigen Volleyball zu sehen. Foto: sn

Nämlich für Detlef Bohn­stengel-Voß. Jetzt habe er schon alle bisherigen 29 Nikolaus-Hobbyturniere organisiert, sagte er. Die 30 werde er im nächsten Jahr noch „vollmachen“, dann höre er auf. Nicht mit dem Volleyballspielen, aber mit der Turnierorganisation.

Als Schüler hat er sich bereits dem schnellen Ballsport verschrieben. Schulmannschaften entstanden, auch im Zuge von Olympia 1972, was insbesondere bei dieser Sportart zu einem Boom führte. Doch er und andere hätten sich gesagt: „Wir wollen noch öfter Volleyball spielen“. Und so gründeten sie den TSC Münster-Gievenbeck. Trotz zahlreicher Aktivitäten in der Stadt, bleibt der Stadtteil so etwas wie eine sportliche Heimat: „Wir fühlen uns Gievenbeck verbunden.“

Baggern und Pritschen steht traditionsgemäß zu Nikolaus auf dem Terminplan. Zwölf Mannschaften waren dieses Mal dabei, 200 Aktive gab es insgesamt. Die wurden nach der sportlichen Betätigung reichlich verpflegt, mit Kuchen, belegten Brötchen und Popcorn. Der nächste Termin steht schon fest. Am 20. Dezember treffen sich die Hobbyspieler des TSC zum „Weihnachtsturnier“, das wieder in der Sporthalle der Mosaikschule stattfindet. Beginn ist um 18. 30 Uhr.

Gewonnen hatte das Turnier der VfL Kemminghausen vor dem „Ostmix“ des TV Greven und den „Flying Bouletts“ des TSC.

Startseite