1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Gievenbeck
  6. >
  7. Närrischer Nachmittag für obdachlose Mitbürger

  8. >

KG Soffie von Gievenbeck hofft auf Unterstützung

Närrischer Nachmittag für obdachlose Mitbürger

Münster-Gievenbeck

Mitmenschen, denen es nicht so gut geht, möchten die Gievenbecker Soffie-Narren mit einem karnevalistischen Bonbon ein wenig Freunde bereiten. Hilfe können sie dabei gut gebrauchen.

-sch-

Tänzerinnen der KG Soffie sollen mit dazu beitragen, den närrischen Nachmittag für obdachlose Menschen zu bereichern.

„Wir freuen uns über jede Unterstützung!“, unterstreicht Christian Hestert, Präsident der KG Soffie. Die Gievenbecker Karnevalsgesellschaft feilt derzeit an einem ehrgeizigen Projekt: Sie möchte Obdachlosen im kommenden Jahr einen närrischen Nachmittag anbieten. Und der soll laut Hestert „richtig toll werden“.

Die Soffie-Narren wollen eine Idee der KG Schlossgeister aufgreifen und Menschen, denen es mangels fester Unterkunft nicht so gut geht, einen kostenfreien bunten Nachmittag bescheren. Dabei soll es Kaffee und Kuchen sowie ein beschwingtes närrisches Programm geben. Denn Obdachlose kämen nicht nur in dieser Hinsicht einfach viel zu kurz, sagt Hestert.

Jede Menge weiterer Unterstützung gesucht.

Mit an Bord ist Stephan Brinktrine, zu dem die Verantwortlichen der KG Soffie bereits Kontakt aufgenommen haben. Der ehemalige Bezirksbürgermeister und aktuelle SPD-Politiker in der Bezirksvertretung Münster-West unterstützt das Projekt der Gievenbecker Narren. Doch es wird natürlich noch jede Menge weiterer Unterstützung gesucht.

„Wir freuen uns auf Sponsoren“, betont Christian Hestert. Neben Karnevalsakteuren der KG Soffie, die auch ihre Tänzerinnen auftreten lassen will, werden weitere ehrenamtlich mitwirkende Gruppen und Einzelakteure benötigt, die mit ihren Darbietungen einen gelungenen närrischen Nachmittag bescheren können. Gebraucht werden natürlich auch finanzielle Unterstützung und Sachspenden. Vielleicht sei ein Discounter oder eine sonstige Firma bereit, in dieser Hinsicht aktiv zu werden, hofft der KG-Soffie-Präsident.

Wartburgschule möglicher Veranstaltungsort

Läuft alles nach Plan, dann soll der närrische Nachmittag für obdachlose Mitbürger im Januar oder Februar stattfinden. Die Tendenz gehe dahin, dass er in der ehemaligen Wartburgschule am Coesfelder Kreuz über die Bühne gehe, erläutert Hestert. Dort ist bekanntlich auch ein Tagestreff für obdachlose Menschen beheimatet.

Wer die KG Soffie unterstützen will, der kann Christian Hestert unter

 0151 / 40 55 23 65 erreichen.

Startseite
ANZEIGE