1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Gievenbeck
  6. >
  7. Neue Sporthalle und Ballspielfelder für Gievenbeck

  8. >

CDU will Antrag in der BV West stellen

Neue Sporthalle und Ballspielfelder für Gievenbeck

Münster-Gievenbeck

Geht es nach der CDU-Ortsunion, dann müssen in Gievenbeck möglichst bald neue Sportflächen für den vereinsgebundenen Sport geschaffen werden.

Die Verantwortlichen der CDU Gievenbeck setzten sich dafür ein, weitere Flächen für den vereinsgebundenen Sport in ihrem wachsenden Stadtteil zu schaffen. Foto: CDU

Die Zukunft des vereinsgebundenen Sports im wachsenden Stadtteil Gievenbeck bereitet der CDU-Ortsunion arge Sorgen: Mit dem Beschluss, westlich der Busso-Peus-Straße ein urbanes Wissensquartier zu entwickeln, wird die im aktuellen Flächennutzungsplan vorgesehene Sportfläche zu den Akten gelegt", heißt es in einer Mitteilung der Christdemokraten.

Im Bebauungsplan für das Oxford-Quartier seien aus Lärmschutzgründen nur Flächen für den Freizeitsport möglich. Die vorhandene denkmalgeschützte Turnhalle – zwar nicht für Turniersport aber als Trainingsstätte geeignet – werde von der Verwaltung mit jeder neuen Vorlage zum Oxford-Quartier als wenig bis gar nicht nutzbar eingestuft. Es soll sogar eine andere Nutzungsmöglichkeit für sie gesucht werden, so die Ortsunion.

Antrag in der BV West

Die beiden Sportvereine in Gievenbeck haben ihre Kapazitätsgrenze erreicht. Schon heute müssen Mannschaften auf Sportflächen außerhalb von Gievenbeck trainieren oder Heimspiele absolvieren. Bis 2030 soll der Stadtteil Gievenbeck um etwa 10.000 Einwohner anwachsen, für die dann kaum noch vereinsgebundener Sport möglich sein wird.

Daher sollen Flächen für eine Sporthalle und Ballspielfelder in Gievenbeck ausgewiesen und entwickelt werden", fordern die Christdemokraten. Ein entsprechender Antrag soll auf der kommenden Versammlung der Bezirksvertretung (BV) Münster-West eingebracht werden.

Startseite