1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Gievenbeck
  6. >
  7. Organisationstalent und Spontanität werden gefördert

  8. >

Freiwilliges Soziales Jahr im Fachwerk und La Vie

Organisationstalent und Spontanität werden gefördert

Münster-Gievenbeck

Orientierung nach der Schule gefällig? Viele Jugendliche machen ein Freiwilliges Soziales Jahr. So auch Theresa Menke und Finja Donnay aus Gievenbeck. Den beiden haben die ersten Monate schon dabei geholfen herauszufinden, wie ihr Leben später aussehen soll.

Von Joel Hunold

Theresa Menke (l.) und Finja Donnay (auf dem Kettcar) absolvieren aktuell ihr FSJ, mit großer Unterstützung durch Lisa Schrichten-El Hajjar (hinten links) und Imke Gregersen. Foto: Joel Hunold

Nach der Schule etwas Praktisches und sich dabei Gedanken machen, wie es weitergeht: Das sind die Hauptgründe, warum sich junge Leute für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) entscheiden. So war es auch bei Theresa Menke (19) und Finja Donnay (18). Die Gievenbeckerinnen absolvieren seit dem vergangenen Herbst ihr FSJ im La Vie beziehungsweise im Fachwerk.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE