Asphaltarbeiten

Bahnübergang in Mariendorf noch bis Montagmittag gesperrt

Münster

Autofahrer in Münsters Osten müssen in diesen Tagen teils einen großen Umweg in Kauf nehmen. Der Bahnübergang in Mariendorf ist wegen Bauarbeiten gesperrt. Erst ab Montagmittag soll sich die Lage normalisieren.

Helmut P. Etzkorn

Der Bahnübergang in Mariendorf ist noch bis Montagmittag gesperrt. Foto: Helmut P. Etzkorn

Noch bis Montagmittag müssen Autofahrer in Mariendorf in Münsters Osten eine großräumige Umleitung benutzen, weil der Bahnübergang gesperrt ist. Die Deutsche Bahn holt mit schwerem Gerät den inzwischen marode gewordenen Asphalt zwischen den Gleisen am Übergang Mariendorfer Straße aus der Erde, zusätzlich müssen rund 40 Meter Schiene erneuert werden und auf rund 100 Quadratmetern Fläche wird bei dieser Gelegenheit auch gleich der Schotter ausgetauscht.

Fußgänger und Radfahrer sind von der Sperrung nicht betroffen. Sie können den Baustellenbereich immer dann, wenn die Schranken oben sind, über einen kleinen Seitenweg passieren. Auch der Zugverkehr auf der stark befahrenen Strecke läuft nach Auskunft der Deutschen Bahn uneingeschränkt weiter. Bis 14 Uhr sollen am Montag die letzten Asphaltarbeiten auf dem Übergang erledigt sein, dann wird die Verbindungsachse zwischen Dyckburgstraße und Schifffahrter Damm wieder freigegeben.

Foto: Helmut P. Etzkorn
Startseite