1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Handorf
  6. >
  7. Christmetten wieder in der Reithalle Handorf

  8. >

Pfarrgemeinde St. Petronilla

Christmetten wieder in der Reithalle Handorf

Münster-Handorf

Friedenslicht statt Pferdeparcours: Bereits zum zweiten Mal hat die Pfarrgemeinde St. Petronilla ihre großen Christmetten und Gottesdienste zu Weihnachten in einer Reithalle gefeiert. Die Resonanz war noch größer als im Vorjahr.

Von Helmut P. Etzkorn

Foto: hpe

Die Resonanz war noch größer als im vergangenen Jahr: Mehr als 1000 Gläubige kamen an Heiligabend in die Familien- und Christmetten sowie die Krippenfeier der Pfarrgemeinde St. Petronilla in die Reithalle des Westfälischen Pferdezentrums an der Sudmühlenstraße in Handorf. Pfarrer Jürgen Streuer ging in seinen Predigten auch auf die Bedeutung des Weihnachtsfestes ein. „Wir Menschen erfahren immer wieder Dunkel- und Verlorenheit im Leben, auch angesichts der Corona-Situation. Und genau dahinein kommt Jesus, wird uns Menschen gleich. Sein Licht kommt, das feiern wir von neuem an Weihnachten“, so Streuers Botschaft an die Gemeinde. Für alle Gottesdienste war zuvor eine Anmeldung im Pfarrheim erforderlich, die Maske musste während der Messfeier aufgesetzt bleiben. Eine Gruppe der Pfadfinderschaft brachte das Friedenslicht in den Parcours, wo sonst edle Pferde präsentiert werden. Viel Beifall gab es zudem für die kleine Aufführung des Krippenspiels. Diesmal berichtete ein „Reporter“ live von Maria und Josef an der Krippe. Vor den Metten gab es in der Gemeinde für alle Besucher und Mitgestalter die Möglichkeit für kostenlose Corona-Bürgertestungen im Petronilla-Pfarrheim.

Startseite
ANZEIGE