1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Handorf
  6. >
  7. Hervorragende Ausbeute des TSV

  8. >

Nordwestfälischer Schwimmtreff

Hervorragende Ausbeute des TSV

Münster-Handorf

Dieses Ergebnis kann sich wirklich sehen lasen: Von insgesamt 35 Starts wurden 28 persönliche Bestzeiten, 20 Vereins-Altersklassenrekorde und drei offene Vereinsrekorde aufgestellt.

Die TSV-Schwimmer verbuchen einige Erfolge. Foto: TSV Handorf

Anstelle der Bezirksmeisterschaften fand jetzt im Freibad Coburg das Nordwestfälische Bezirksschwimmtreffen 2021 statt. An diesem Wettkampf nahmen neun Sportler vom TSV Handorf 1926/64 teil.

Von insgesamt 35 Starts wurden 28 persönliche Bestzeiten, 20 Vereins-Altersklassenrekorde und drei offene Vereinsrekorde aufgestellt. Neben den persönlichen Bestzeiten erreichten die Sportler auf dem Wettkampf in den Jahrgangswertungen beziehungsweise Altersklassenbereichen sechs Mal den ersten Platz, drei Mal den zweiten Platz und zwei Mal den dritten Platz.

Hervorzuheben ist die Leistung von Leni Manzek (Jahrgang 2007), die in der offenen Wertung über 100 Metern Rücken mit 1:11,76 Minuten den dritten Platz erzielte. Dies bedeutete in ihrer Altersklasse den ersten Platz. Ebenso zeigte Theresa Niobe Bellmann, als eine der jüngsten im Bunde aus 2011, eine tadellose Leistung. Dreimal über eine 100-Meter-Strecke angetreten, errang sie ebenso oft den ersten Platz und somit den Titel „Nordwestfälische Schwimmtreff-Jahrgangssiegerin“.

Ähnlich gut schnitt Fabian Thösink, ebenfalls Jahrgang 2011, ab mit zweimal Platz eins und einmal Platz zwei. Weitere Treppchenplatzierungen gingen an Sophie Leemhuis und Laurin Weidenhaupt.

Auch alle weiteren Schwimmer zeigten nach nur wenigen einzelnen Trainingseinheiten sehr gute Ergebnisse und vor allem den Willen, endlich weitermachen zu können. Das teilt der TSV Handorf in einer Pressemitteilung mit.

Startseite