1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Handorf
  6. >
  7. Neuer Wanderweg durch Münsters schönen Osten

  8. >

Rundstrecke über Sudmühle und Sprakel

Neuer Wanderweg durch Münsters schönen Osten

Münster-Handorf

50 Kilometer lang ist der neue Rundwanderweg, den der Westfälische Heimatbund nun vorgestellt hat. Dieser soll in den kommenden Jahren durch Münsters Osten führen.

Von Helmut P. Etzkorn

Der neue Rundwanderweg des Westfälischen Heimatbundes bietet auch einen Zwischenstopp an der Dyckburg-Kirche an. Foto: hpe

Münsters Osten zu Fuß in freier Natur erkunden und lieben lernen: Der Westfälische Heimatbund hat jetzt einen neuen Wandervorschlag auf Initiative des wanderbegeisterten Ehepaares Hagemann aus Albachten erarbeitet und zusammen mit Münster-Marketing umgesetzt. Start und Ziel des rund 50 Kilometer langen Rundwanderwegs, der vorwiegend über befestigte Wege führt, ist das Rathaus.

Vorgeschlagen werden drei Etappen:

  • Rathaus Münster bis Sprakel, dann zurück mit der Buslinie 4 (16 Kilometer)
  • Gelmer bis Sprakel mit Bus-Hinfahrt Gelmer und Rückfahrt ab Sprakel (14 Kilometer)
  • Sprakel bis Rathaus Münster mit Bus- oder Zuganreise bis Bahnhof Sprakel (21 Kilometer).

Durch die Bockholter Berge

Aus Münsters Innenstadt führt der Wanderweg „X 1648“ durch das Waldstück parallel zur Dingstiege bis zur Dyckburg-Kirche und dann über die Boniburgallee bis Sudmühle. Weiter geht es über die Werse (Kamillusbrücke) bis Dorbaum und den auf die Straße Hoove am Hotel Landhaus Eggert vorbei bis zur Ems.

Von dort führt die Route am Kanal entlang bis zum Gittruper See. In den Bockholter Bergen folgt man kurz dem Wanderweg X5 und wenig später für einen langen Abschnitt bis Münster dem X24. Er führt über Gimbte und Sprakel durch die Rieselfelder und schließlich über Nienberge-Häger und über die Gasselstiege wieder in Richtung Stadt.

Wer die ganze Strecke wandern will, braucht dafür nach Schätzungen des Heimatbundes ungefähr zwölf Stunden. Aber nur, wenn er keine Pausen macht. Die Karte mit der detailliert aufgeführten Route und dem Streckenverlauf findet man auf der Homepage des Westfälischen Heimatbundes.

Startseite