1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Handorf
  6. >
  7. Renovierung liegt im Zeitplan

  8. >

Westfälisches Pferdestammbuch

Renovierung liegt im Zeitplan

Münster-Handorf

Größer, heller und nachhaltiger sollen die Anlagen des Westfälischen Pferdestammbuchs künftig sein. Sie werden derzeit umfassend renoviert.

Freundlicher und heller wird auch ein Teil der großen Auktionshalle. Foto:    Foto: Thomas Hartwig

Die Modernisierung der Reit- und Pferdeeinrichtungen des Westfälischen Pferdestammbuchs kommen planmäßig voran und können im Spätsommer abgeschlossen werden. „Pferde finden hier künftig ideale Unterbringungsbedingungen in größeren Stallboxen“, so Geschäftsführer Carsten Rotermund in einer Pressemitteilung.

Überall mehr Licht und neue Dächer gehören zum Renovierungsprogramm. Drei Stallungen an der kleinen Reithalle werden großzügiger und heller. Jede Box bekommt mehr Raum, so dass auf derselben Gesamtfläche 48 von bisher 60 Einzelställen übrig bleiben. Jedes Pferd hat dann zum Wohlfühlen mehr Platz und mehr Licht durch Außenfenster. Eine ovale Pferdeführanlage und die Modernisierung von Sozialräumen vervollständigen das Bauprogramm für die in den 1970er-Jahren errichteten Gebäude.

Erweiterung zum Ausgleich

Zum Ausgleich der zwölf wegfallenden Stallboxen wird das Pferdezentrum etwas erweitert. Freundlicher und heller ist es schon in der großen Auktionshalle und dem angeschlossenen Kasino geworden. Die gesamte Anlage erhält gerade ein lichtdurchlässiges Dach, zwei Stallungen in diesem Bereich werden zudem auf Vordermann gebracht. Bis zum Herbst sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. „Wir liegen voll im Zeitplan“, so Rotermund.

Keine Kreditaufnahme nötig

Weil das Westfälische Pferdestammbuch in den vergangenen Jahren selbst in Corona-Zeiten sehr erfolgreich gewirtschaftet hat, können auch die Baukosten von knapp drei Millionen Euro ohne Kreditaufnahme gestemmt werden. Unterstützung in Höhe einer Million kommt vom Land.

Startseite
ANZEIGE