1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Handorf
  6. >
  7. Schutz vor sexualisierter Gewalt

  8. >

TSV Handorf tritt Bündnis bei

Schutz vor sexualisierter Gewalt

Münster-Handorf

Das Qualitätsbündnis hat sich zum Ziel gesetzt, sexualisierter Gewalt im Sport wirksam vorzubeugen und diese zu bekämpfen. Der TSV Handorf ist Mitglied des Qualitätsbündnisses. Dafür wurde der Verein jetzt ausgezeichnet.

Von Helmut P. Etzkorn

Martin Heep, erster Vorsitzender des TSV Handorf (2.v.r.) und Norbert Bloß, männliche Vertrauensperson im TSV Handorf (2.v.l.), freuen sich über die Auszeichnung des Stadtsportbunds Münster, die ihnen Lia Gersie und Thomas Lammers überreichten. Foto: hpe

Gewalt gegen Kinder, Jugendliche und Erwachsene, insbesondere ihre sexualisierte Form, hat im TSV Handorf keine Chance. Ein starkes Signal ist die Mitgliedschaft im „Qualitätsbündnis zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport“, das der Landessportbund Nordrhein-Westfalen mit dem NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport vor acht Jahren ins Leben gerufen hat. Seitdem ist der TSV Handorf dabei.

Dafür erhielt der Verein jetzt nachträglich eine Auszeichnung vom Stadtsportbund Münster. Mit seiner Aufnahme ins Qualitätsbündnis hat sich der TSV Handorf dazu verpflichtet, alle Übungsleiter, Trainer, Gruppenhelfer und Betreuer zum Schutz der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen für das Thema „Sexualisierte Gewalt im Sport“ zu sensibilisieren. Dazu finden regelmäßige Schulungen statt, zuletzt am vergangenen Wochenende. „Ein transparenter Umgang mit dem Thema schafft für alle Handlungssicherheit und schützt so unsere Kinder“, sagt Martin Heep, erster Vorsitzender des TSV Handorf.

Antennen schärfen

„Wir stellen fest, dass wir ein größeres Bewusstsein entwickeln sollten, um unsere Antennen zu schärfen“, ergänzt Norbert Bloß, im TSV als geschulte Vertrauensperson für alle zum Thema ansprechbar. Alle Funktionsträger im Verein legen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vor und unterzeichnen den Ehrenkodex des Landessportbunds NRW für alle Mitarbeiter im Sport, die mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten oder sie betreuen.

Startseite